4. Aktualisierung: mögliche Wolfe Wave und 3. Trade 2.0

EUR/USD daily

Eine mögliche Wolfe Wave (die “5” fehlt noch) könnte den Kurs von EUR/USD vorübergehend nach oben treiben, ehe es dann wieder zu einer bärischen Auflösung kommen könnte.

Unabhängig davon, wenn heute die Tageskerze wieder oberhalb des DBW schließt, triggert das den Long Trade 2.0

SL unter das 23erFibo und mBB Woche. < (1,2044 – 1,2037)

Die geplanten TP bleiben unverändert zum 3. Trade

3. Aktualisierung: 2.Trade ins Ziel gebracht, 3. Trade nun getriggert

EUR/USD daily – 3. Trade aktiv, 2.Trade ins Ziel gebracht

Das DBW wurde aktiviert mit Anlaufen der “5”. Der 2. Trade wurde ins Ziel gebracht. Charttechnisch ist vorgestern der Ausbruch erfolgt. Moment fällt der Kurs wieder ins DBW hinein. Das ist an der Ausbruchstelle ganz normal und erstmal nicht schlimm. Dennoch wäre von hier ein tieferes Tief als die “4” durchaus denkbar und möglich. Daher sichern wir die Trades sinnvoll ab. Der SL des 3. Trades wir relativ eng unterhalb des mittleren Bollinger Bandes (weekly) und (sofern das Top im daily so vorerst bleibt) am 23er Fibo bei 1,2040 abgesichert. Beim 1. Trade wird der Restposition etwas mehr Spielraum gegeben und unterhalb des 38er Fibo bei 1,1970 werden die Gewinne mitgenommen.

Anmerkung: Im Chart sind die Marken oben links nochmal aufgelistet

2. Aktualisierung: 2.Trade aktiv und SL nachgezogen

EUR/USD daily – 2. Trade aktiv und SL nachgezogen

Ich hätte bei der potentiell parallelen Nackenlinie mit etwas mehr Gegenwehr gerechnet. Die heutige Tageskerze steht schon etwas drüber und könnte bei einem Tagesschluss in diesem Bereich, bereits morgen versuchen die obere Trendlinie des DBW anzulaufen. In gelb habe ich eine mögliche iSKS eingezeichnet, aber wer den ursprünglichen Text unten kennt weiß, dass ich bei Durchbruch bei der “2” mit einem Anlaufen zur “5” rechne. Ein Rücksetzer unterhalb zeugt erstmal von Schwäche, sich dabei auf eine iSKS zu verlassen wäre zu naiv.

Daher SL wird nachgezogen unter das heutige Tagestief!

Übrigens wurde der 2. Trade auch schon bereits vor wenigen Tagen getriggert. SL ebenfalls wie oben einheitlich unter das heutige TT.

  1. Aktualisierung: SL nachziehen

Bisher läuft alles nach Plan. So langsam aber kommen die entscheidenden Widerstände, make it or break! Daher wird der SL auf Einstand nachgezogen und das Risiko ist komplett raus. Bier frei, Feierabend und schönes Wochenende!

EUR/USD daily – Widerstände voraus! SL nachziehen

Sollten wir weiterhin an der Aktivierung der DBW arbeiten, folgt nächste Woche der Trigger für den kurzfristigen Long von der “2” zur oberen TL.

ursprünglicher Beitrag

Als Anhänger der Charttechnik blende ich für meinen Teil fundamentale Daten nahezu komplett aus. Allerdings MUSS man bei Währungspaaren wirtschaftliche, politische, notenbanktechnische Aspekte u.v.m. mit einfließen lassen.

Fundamental spricht für mich mittel- und langfristig eher die Parität und kleiner für den EUR/USD als dass wir neue Höchststände erreichen. Aber kurzfristig (wenige Wochen) könnte es aus charttechnischer Sicht dennoch einige Pips nach oben gehen.

EUR/USD Wochenchart

Im Wochenchart befindet sich EUR/USD seit dem “Corona-Crash” in einem Aufwärtstrend. Außerdem wurde ein langjähriger Abwärtstrend gebrochen (rote TL).

Mögliche Szenarien:

  • 5Weller nach oben (Ausbruch aus mehrjährigem Abwärtstrend erfolgt (rote TL)) -> Startschuss nun 5. Welle?
  • 3Weller nach oben, momentan 5Weller/abc nach unten -> dann trotzdem kurzfristig aufwärts (b/ 2.Welle)?
  • irgendwas seitwärts: 1,23 – 1,16? -> kurzfristig steigend?

Ich schließe daraus, dass man durchaus long im EUR/USD gehen kann, sich aber im Klaren sein muss, dass man ggf. nur eine Korrekturwelle im großen Chartbild handelt.

Tradingansatz LONG EUR/USD DAILY

EUR/USD Daily mit Long Setups

Im Chart sind die einzelnen Trades mit Marken zusammengefasst. Daher hier nur nochmal ein paar Anmerkungen:

zum Chartbild: Chartformation ist eine mögliche DBW, der die “5” noch fehlt (schwarz). Außerdem eine Wolfe Wave, die aktiv und deren Ausbruch heute stattgefunden hat (braun).

zum 1. Trade: Annahme ist, dass die “4” steht. Unterstützend wirken 38er Fibo und dass bei 1,17 im 2.HJ letzten Jahres ein hohes Handelsvolumen stattgefunden hat mit anschließend steigenden Kursen. Außerdem ist die letzte Woche eine Hammerkerze (Verhältnis Kerzenkörper : Lunte – 1 : 2), die allerdings geradeso als eine gewertet werden kann und somit nicht ausschlaggebend für die Annahme ist. MA50 wirkt unterstützend.

Ergo: Long ist freigegeben! Entweder direkt rein, oder im H1/H4 nach Einstiegsmöglichkeiten untergeordnet suchen.

zum 2. Trade: Annahme ist, dass wenn die “2” der DBW überwunden wird, wird die “5” gebildet. Das passiert sehr häufig. Der 2. Trade ist alleinstehend und eher kürzerer Natur. SL untergeordnet festgelegt. TP gibt die TL vor.

zum 3. Trade: klassischer Ausbruchstrade. Nähere Infos dann, wenn es dazu kommen sollte.

Bemerkung:

wie immer, werden hier ausschließlich meine Ideen und Analysen zusammengefasst und veröffentlicht. Wichtige Marken und Daten von Alex werden berücksichtigt und ggf. “mit eingebaut” (hauptsächlich in den Indizes).

Wer in Volkswirtschaft fit ist oder einfach informiert ist über die aktuelle Lage im Forex, kann mal gerne in die Kommentare schreiben, was fundamental für und gegen steigende Kurse spricht 😉

Darf gerne 1:1 so nachgetradet werden, aber ihr seid immer selbst verantwortlich für eure Trades! IDenkt an ein vernünftiges Money Managment!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.