Das erste Halbjahr 2022 ist Geschichte, damit auch das 2. Quartal und der Monat Juni, welcher für den DAX die schlechteste Performance seiner Geschichte lieferte. Die Vorgaben für die Sommermonate bleiben damit eingetrübt, neue Jahrestiefs wahrscheinlich. Vor allem das Thema Gas um die „Wartungsarbeiten“ bei Nord Stream 1 werden bisWeiterlesen

Die optisch besseren Inflationsdaten aus Deutschland konnten die Märkte heute nicht nennenswert stützen. Das Quartalstief bleibt zum Quartalsabschluss weiter im Fokus. Ein durchaus bedenkliches Omen für die anstehenden Sommermonate. Die aktuelle Performance für den Monat Juni liegt für den DAX bei -9,6%. Etwas Window Dressing und frische Liquidität zum MonatsanfangWeiterlesen

Einen Tag vor der Veröffentlichung der neuen Inflationsdaten aus Deutschland bleibt die Unsicherheit am Aktienmarkt groß. Abermals konnte der DAX seinen bullischen Ausflug nicht halten und hinterlässt nun die zweite bärische Tageskerze. Auch die US-Indizes deuten zunehmend eine Top-Bildung an. Hinweis: Mit dem kostenlosen Trading-Newsletter erhaltet ihr stets vor BörseneröffnungWeiterlesen

Auftakt in die letzte Handelswoche in diesem Quartal und der DAX behält das Muster der Vorwoche bei. Der hohe bullische Start musste abermals komplett abgegeben werden und auch die Underperformance zur Wall Street bleibt markant. Die Inflationsdaten am Mittwoch dürften den Quartalsabschluss entscheidend beeinflussen. Hinweis: Mit dem kostenlosen Trading-Newsletter erhaltetWeiterlesen

Die Schaukelbörsen kommen nicht zur Ruhe. Schwache Einkaufsmanagerindizes und die Alarmstufe Gas sorgten dafür, dass der DAX seine Underperformance ausweiten musste. Die runde 13.000-er Marke steht zum Wochenabschluss nun unter Druck. Eine Zone, die zum Quartalswechsel gehalten werden muss. Morgen im Fokus: Der ifo-Geschäftsklimaindex und das US-Konsumklima. Hinweis: Mit demWeiterlesen