Der DAX bleibt sich in dieser Woche treu und musste erneut ein neues Wochentief hinnehmen. Heute konnte der Vormonatstiefpunkt angelaufen und vorerst verteidigt werden. Der Wochenabschluss erhält nun eine besondere Brisanz. Das letzte TV-Duell zwischen Trump und Biden dürfte in der Nacht im Fokus stehen und wohl möglich am MorgenWeiterlesen

Das Muster der Woche wurde auch am gestrigen Handelstag fortgesetzt. Ein hoher Tagesstart wurde zügig abverkauft und ein weiterer Support unterschritten. Die Divergenz zum US-Markt bleibt zusätzlich auffällig und belastend für den deutschen Leitindex. Weitere Tiefpunkte drohen. Wichtige Termine: BRD GfK-Konsumklima November USA Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche USA Fortgesetzte AnträgeWeiterlesen

Der DAX aktivierte durch den schwachen Handelsstart direkt den Cluster unterhalb des m. Bollingerbandes. Der Wochensupport konnte im Anschluss tangiert und verteidigt werden. Auffällig bleibt die Divergenz zu den festeren US-Börsen. Sie birgt durchaus eine Gefahr für den DAX. Wichtige Termine: USA FED Beige Book (Konjunkturbericht) Q-Berichte u. a. vonWeiterlesen

Wir hatten heute Morgen im Morning Briefing den hohen und optimistischen Start der Indizes bereits thematisiert und auf eine mögliche Umkehr im Tagesverlauf spekuliert. Die 13k konnte der DAX abermals nicht verteidigen und im Anschluss zügig die erste wichtige Unterstützung anlaufen. Bei Bruch könnte bereits morgen der Wochensupport abermals inWeiterlesen

Der DAX griff die bärischen Vorgaben (fertige SKS-Formation) heute mit aller Kraft auf und schloss stark im Minus. Der wichtige Wochensupport wurde dabei verletzt. Kehrt nach der blinden Sorglosigkeit die Realität zurück? Der Kleine Verfallstermin morgen Mittag könnte durchaus nochmal stützend wirken. Wichtige Termine: Kleiner Verfallstermin Eurozone Verbraucherpreise September USAWeiterlesen