Zu Beginn der neuen Woche zeigten sich die Aktienmärkte abwartend, da es an klaren Impulsen fehlte. Trotzdem stehen in dieser Woche wichtige Termine an, die das Potenzial haben, die Marktdynamik maßgeblich zu beeinflussen. Der DAX notiert weiterhin unter seinem Allzeithoch, konnte jedoch seinen ersten Unterstützungsbereich verteidigen.

Ein wichtiger Fokus wird auf den neuen BIP-Daten für das vierte Quartal aus Deutschland und der Eurozone liegen. Diese Daten sind entscheidend, um die wirtschaftliche Lage in diesen wichtigen Wirtschaftsräumen besser einschätzen zu können. In Deutschland droht die Fortsetzung der Rezession. Darüber hinaus richten sich in dieser Woche die Blicke auf die Quartalsberichte der großen Technologieunternehmen. Am Dienstag stehen nachbörslich die Ergebnisse von Microsoft und Alphabet (Google) an. Je nachdem, wie diese Berichte ausfallen, könnten sie entweder zu einer Verstärkung des aktuellen Trends oder zu einer Neubewertung der Marktaussichten führen, da diese Unternehmen aufgrund ihrer hohen Marktkapitalisierung einen signifikanten Einfluss auf den Nasdaq und generell auf die Marktstimmung haben.

Insgesamt steht eine Woche bevor, in der wirtschaftliche Daten, die geldpolitischen Beschlüsse der Fed und wichtige Unternehmensergebnisse die Märkte stark beeinflussen werden.

Wichtige Termine:

  • 08:00 Uhr BRD BIP Q4 (1. Veröffentlichung)
  • 11:00 Uhr Eurozone BIP Q4 (1. Veröffentlichung)
  • 16:00 Uhr USA Verbrauchervertrauen Conference Board Januar
  • 16:00 Uhr USA JOLTS-Daten (offene Stellen) November
  • Quartalszahlen u. a. AMD, Microsoft, Alphabet

Hinweis: Hole mehr aus Trading-Portal.NET und aktiviere Deinen Informationsvorsprung mit Trading-Portal.NET Premium. Alle Vorteile ansehen.

Trading-Portal.NET Newsletter abonnieren:


Der Blick zum Wochenchart, wo der DAX seine Bullenflagge nach oben auflösen konnte. Ein neues Allzeithoch blieb ihm trotz der weiterhin starken Wall Street jedoch verwehrt. Die Konsolidierung innerhalb der Flagge ist mit dem 23,6-er Fibu-Level sehr flach verlaufen und hält die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Flaggenausbruch noch zur Konsolidierung gehört und ein vorzeitiges Ende finden wird. Saubere Konsolidierungsziele nach der Novemberrallye sollten eigentlich bis unter die 16k führen. Bei aufkommender Dynamik über die 17.1 muss jedoch davon ausgegangen werden, dass die Konsolidierung in der Tat flach beendet wurde und ein neuer Aufwärtsimpuls bereits läuft. Die neue Woche wird viele starke Impulsgeber liefern. Die 16.680 stellen den ersten relevanten Bereich auf Wochensicht. Oberhalb bleibt die Range zum AZH und aktiv. Direkt darüber die 17.080. Anschließend 17.200. Bei Bruch 17.4/.450. Unterhalb wäre hingegen der Cluster über die 16.480 zur 16.350 zu nennen. Darunter dürfte die Konsolidierung zur 16.2 fortgesetzt werden. Bei Bruch 15.950 (m. Bollinger).

Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

Es ist eine „Premium-Mitgliedschaft“ erforderlich, um den kompletten Inhalt anzuzeigen. Ebenso erhältst du damit Zugriff auf das Trading-Portal.NET Dashboard.

Du bist bereits Premium-Mitglied? Dann logge dich einfach ein!

Der Ausblick im Videoformat

Weitere interessanten Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert