Die Aktienmärkte befinden sich seit Anfang April mittlerweile 8 Wochen innerhalb einer starken Abwärtsbewegung. Der Dow Jones verlor in dieser Zeit über 13% (längste Verlustserie seit 1923), der Nasdaq rutschte sogar um 25% ab. Eine heftige Bärenmarktrally im viel zu negativen Umfeld wäre überfällig und könnte – nein, muss –Weiterlesen

Die Aktienmärkte starteten abermals schwach in die vergangene Handelswoche, aber legten dann im viel zu negativen Umfeld (ich berichtete im „Market Briefing“) eine Umkehr in den Wochenschluss hin. Dieses Reversal weckt nun die Hoffnung auf den Beginn einer Bärenmarktrally, um die zuversichtlichen Bären doch mal wieder zweifeln zu lassen. AuffälligWeiterlesen

Die Aktienmärkte starteten schwach und damit überpünktlich in den Mai („Sell in May…“). Der Test der April-Tiefstände muss nun erfolgreich verlaufen, da ansonsten ein neues Sell-Signal getriggert wird. Die neue Handelswoche könnte durch den russischen „Tag des Sieges“ mit erhöhter Unsicherheit politisch angehaucht starten. Des Weiteren stehen die ZEW-Konjunkturerwartungen undWeiterlesen

Die Aktienmärkte erlebten einen blutroten Monat April. Ein Monat, der eigentlich zu den stärksten Börsenmonate im Jahr gehört, bevor mit „Sell in May…“ eine saisonal schwächere Phase über die Sommermonate die Märkte belastet. Ein böses Omen? In der kommenden Handelswoche steht vor allem der Fed-Zinsentscheid an, wo ein großer ZinsschrittWeiterlesen

Die Aktienmärkte mussten in der Woche nach Ostern ein bärisches Reversal mit in den Wochenschluss nehmen. Die frühen Wochengewinne konnte nicht nur der DAX, sondern auch die Wall Street, an wichtigen Widerständen nicht halten. Das charttechnische Bild bleibt kurz vor der schwachen Saisonalität („Sell in May…“) angespannt. In der kommendenWeiterlesen