Parallelen zu den letzten Bärenmärkten Der September machte seinen Namen als schwächster Börsenmonat des Jahres alle Ehre. Die Aktienindizes schlossen nah oder direkt auf ihren Jahrestiefstständen und deuten somit weitere Abgaben im 4. Quartal an. Das letzte Mal als die Märkte drei negative Quartale in Folge ausgebildet hatten, befanden sieWeiterlesen

Neues Jahrestief Eine aufkommende tiefe Rezession, neue geopolitische Sorgen, ein weiterer Anstieg der Inflation und der stark restriktive Kurs der Notenbanken… Das Umfeld für die Aktienmärkte war schon mal deutlich besser. Der DAX tauchte ab und erreicht ein neues Jahrestief, die Wall Street notiert direkt vor den alten Tiefstständen. DieWeiterlesen

800 Punkte Abverkauf Die großen Verfallswochen sind zu gerne volatil geprägt. Diesmal war die Schwankungsbreite jedoch besonders hoch. So verlor der DAX auf Wochenschlussbasis gut 800 Punkte von seinem Hoch am Dienstag und hinterlässt damit eine bärische Umkehr. Sehr trübe Aussichten vom ZEW, ifo-Institut und die Gewinnwarnung von Fedex lassenWeiterlesen

Gegenbewegung am Konsolidierungsziel In der vergangenen Handelswoche konnten der DAX am Jahrestief und die US-Indizes am 61,8-er Retracement der Sommerrally eine Gegenbewegung einleiten. Eine technische Bewegung war nach den direkten und starken Abverkäufen an dieser Zone wahrscheinlich. Die „am meisten geshorteten“ Aktien („Most Shorted Stocks„) konnten in den letzten 3Weiterlesen

„Sommerrally“ fertig konsolidiert In der vergangenen Handelswoche erreichten und verteidigten der DAX sein Jahrestief und die US-Indizes ihr 61,8-er Retracement der Sommerrally. Diese wurde nun vollumfänglich konsolidiert. Ein volatiler Kampf zwischen Bullen und Bären könnte in diesem wichtigen Bereich nun bevorstehen, welcher zusätzlich durch den langen Schatten des dritten GroßenWeiterlesen