Die Aktienmärkte konnten in der verkürzten Handelswoche weiter zulegen, wobei an der Wall Street direkt 2-mal das dünnste Handelsvolumen in diesem Jahr erreicht wurde. Nasdaq und S&P500 testeten wichtige Widerstandszonen (161,80-er Retracement) und der DAX konnte sich als Underperformer von der Entscheidungszone (noch) nicht lösen. Im Fokus dürften in derWeiterlesen

Die Aktienmärkte erlebten vor Ostern einen wahren Euphorieschub und werden nun bemüht sein, diesen Schwung mit in die neue Handelswoche zu nehmen. Das charttechnische Bild bleibt weiterhin in sämtlichen Zeitebenen bullisch intakt, wobei die übergeordneten Begleiterscheinungen und Warnsignale mit Steile des Anstiegs jedoch kontinuierlich zunehmen. Mehr dazu im Video. Hinweis:Weiterlesen

Die Aktienmärkte waren in der vergangenen Handelswoche ordentlich getrieben. Getrieben von den Notenbanken, die Beruhigungspillen verteilten (aber trotzdem nur verbal intervenierten), sowie getrieben von Inflationsdaten und folgend der Entwicklung bei den Anleiherenditen. Umgarnt wurde der ganze Mix durch die Großen Verfallstermine. Und auch in der nächsten Woche dürfte diese ThematikWeiterlesen

Es war eine starke Handelswoche für den DAX, wo der Durchbruch über die 14.200 die Tür zur 14.400 und anschließend 14.600 öffnete; sicherlich teilweise geprägt durch den anstehenden Großen Verfallstermin (Sicherungsgeschäfte) am kommenden Freitag. Oberhalb würde nun gar die 15k in den Fokus der Anleger rücken. Die Börse nährt sichWeiterlesen