Die Aktienmärkte testeten in der vergangenen Woche weitere wichtige Unterstützungszonen und konnten diese im ersten Test verteidigen. Der DAX fiel erstmals seit Mai wieder unter die 15k und berührte mit der 14.8 eine entscheidende Make-or-Break-Marke. Weitere Schwäche ist auf diesem Niveau nicht mehr gestattet, da sich ansonsten das mittelfristige charttechnischeWeiterlesen

Die Aktienmärkte beendeten einen dunkelroten September (schwächster Börsenmonat) und blicken nun auf ein saisonal starkes Quartal. Die Unsicherheitsfaktoren der letzten Wochen (schwierige Quartalsberichtssaison, anhaltender Preisdruck, straffende Notenbanken, politische Unsicherheit USA, China) bleiben in dieser Zeit jedoch erhalten. Es wird immer deutlicher, dass sich die Notenbanker mit ihrem Mantra einer vorrübergehenden InflationWeiterlesen

Die Aktienmärkte mussten in der vergangenen Handelswoche Abschläge hinnehmen. Für die US-Märkte war es der stärkste Rücksetzer seit Juni und für den S&P500 die längste Verlustserie seit Februar. Die saisonale Schwäche im September scheint abermals zu greifen. Im Muster von 2021 dürften auch in der neuen Woche (Verfallsterminwoche) weitere AbgabenWeiterlesen

Die Aktienmärkte beendeten eine positive Woche, wobei das Wochenplus beim DAX sehr gering ausfiel und die US-Indizes hingegen mehrere neue Allzeithochstände feiern konnten. Der Monat August (Monatsabschluss Dienstag) könnte einen im historischen Vergleich sehr positiven Abschluss finden. In der nun kommenden Handelswoche stehen u. a. die neuen Inflationsdaten aus DeutschlandWeiterlesen

Die Aktienmärkte beendeten eine volatilere und schwächere Handelswoche, welche geprägt war durch das Notenbankprotokoll der Fed und den Verfallstermin am Freitag. Der DAX schloss die Woche bei -1,06 Prozent und verteidigt weiterhin ein Monatsplus von 1,70 Prozent. In der nun kommenden Handelswoche stehen u. a. die neuen Einkaufsmanagerindizes im FokusWeiterlesen