Die Märkte starteten fulminant und volatil in das neue Jahr. Der DAX testete erneut die wichtige Make-or-Break Marke bei 13.900 und konnte diese abermals nicht überwinden. Damit könnte die Tür zum Gap bei .600 weit geöffnet worden sein.


Wichtige Wochentermine:

  • BRD Einzelhandelsumsatz Dezember
  • BRD Arbeitslosenzahl Dezember
  • USA ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Dezember

DAX – Charttechnische Betrachtung:

  • Der DAX mit Test Kombiwiderstand bei 13.9. Oberhalb Aufhellung zur 14.5. Unterhalb erste Range zur .600/.460/.300.
  • Nachfolgend der DAX vom großen ins kleine Bild analysiert.

Xetra-DAX Wochenchart.
Blicken wir in den Wochenchart, wo der DAX zum Wochenbeginn abermals deutlich am Kombiwiderstand 13.900 abgeprallt ist. Die .720 stellt weiterhin eine erste relevante Zwischenmarke dar.

Oberhalb bleibt eine Spanne zur .800/.850 aktiv. Darüber würde abermals der Kombiwiderstand in den Blickpunkt rücken. Bei Bruch folgt die Erweiterung zur 14k.

Unterhalb dürfte das Gap bei .602 über die .650 angesteuert werden. Die Marke stellt für die Bullen eine erste wichtige Reboundzone dar. Bei Bruch wäre der Cluster über die .500/.460 aktiv. Darunter droht eine erste stärkere Eintrübung und der Weg zur alten Trendline bei 13.3.

Zusammengefasst für das Bild im Wochenchart.

  • 13.720 im Fokus. Oberhalb Range zur .775/.800 aktiv. Bei Bruch Erweiterung zur .900. Unterhalb droht der Weg zur .602 und darunter die Erweiterung zur .460.
Xetra-DAX Wochenchart
Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

  • Der DAX mit erneutem Abpraller an der .900. Die Tür zum Gap bei der .600 wäre geöffnet. Zum Auftakt dürfte die .720 eine erste interessante Zone darstellen.
  • Oberhalb können die Bullen den Cluster zur .800 und im 2. Schritt zur .850 aktiv halten. Bei Durchbruch wäre auch die .900 wieder möglich, allerdings wiegt der 2. Abpraller am Widerstand durchaus schwer.
  • Unterhalb dürfte hingegen das Gap bei .602 über die .650 zügig angesteuert und geschlossen werden. Es wäre die erste gute Reboundmarke für die Bullen. Bei Bruch wird die Abwärtsbewegung über die .500 zur .460 erweitert, wo das mittlere Bollingerband den Support verstärkt. Bei Durchbruch droht eine erste größere Eintrübung.

Relevante Marken in der Übersicht:

  • Widerstände: 13.720 > 13.750 13.800/.820 > 13.850 > 13.880/.900 > 13.975 > 14k
  • Unterstützungen: 13.650 > 13.602 > 13.515 > 13.460 > 13.400 > 13.345 > 13.310/.265 > 13.245 > 13.215/.190 > 13.115 > 13.060/.030 > 12.975 > 12.950 > 12.715 > 12.671/.596 > 12.530 > 12.470 > 12.400 > 12.375 > 12.330 > 12.245 > 12.190 > 12.090/.060 > 12.035/12k > 11.880/.850 > 11.780 > 11.710/.680 > 11.600 > 11.560 > 11.450 > 11.415 > 11.320 > 11.265 > 11.120 > 11.025 > 10.860 > 10.760 > 10.720 > 10.525 > 10.465/.425 > 10.370/.330 > 10.280/.250 > 10.160 > 10.135/.100 > 10.040 > 9.840 > 9.700 > 9.560 > 9.330 > 9.100/8.970 > 8.685 > 8.250 > 8.130 > 7.985 > 7.600/7.500 > 7.200 > 7k
Xetra-DAX Tageschart
Xetra-DAX Tageschart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werdet ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.