Der DAX konnte die neutrale Konsolidierungszone der Jahresendrally vollständig durchlaufen. Auch wurde ein gutes Abrechnungsniveau für den ersten Verfallstermin am Freitag erreicht. Die US-Indizes mühen sich hingegen als Underperformer stark an wichtigen Unterstützungszonen. Ein stabiler Boden wurde noch nicht gefunden. Die letzten beiden Handelstage in dieser Woche werden primär durchWeiterlesen

Die Wall Street startete mit Abschlägen in die neue Woche und testet abermals wichtige Supportzonen. Die Bullen täten gut daran diese Tiefpunkte nun zu verteidigen und aufzukaufen. Der DAX – klarer Outperformer in diesem Monat – konnte in die 15.600-er Zone vorrücken, welche für Mitte Januar die Zielzone für dieWeiterlesen

Die Wall Street war aufgrund des „Martin Luther King Days“ feiertagsbedingt geschlossen und der Wirtschaftskalender bot ebenso keine weiteren Impulsgeber. Der DAX startete somit mit enger Handelsspanne und richtungslos in die neue Woche. Im Fokus stehen morgen die ZEW-Konjunkturerwartungen und die Fortsetzung der Quartalsberichtssaison (u. a. Goldman Sachs). Die VerhandlungsbemühungenWeiterlesen

Die Aktienmärkte blieben am heutigen Handelstag richtungslos. Die entscheidenden Widerstände blocken seit 2 Tagen die weitere Erholung und den bullischen Durchbruch ab. Kann sich auf Wochenschlussbasis doch noch ein Signal durchsetzen und damit die Marschrichtung der nächsten Woche vorgeben? Mehrere gute Impulsgeber stehen dafür zur Verfügung (BIP-Daten, EZB Lagarde, Konsumklima,Weiterlesen

Die Aktienmärkte konnten nach den neuen US-Inflationsdaten wichtige Widerstände/ Make-or-Break Marken erreichen. Eine Richtungsentscheidung deutet sich an! Oberhalb würde sich das charttechnische Bild weiter aufhellen. Ein Abpraller würde hingegen die Bären in dieser Woche im Spiel halten. Im Fokus stehen morgen die US-Erzeugerpreise und mehrere Reden von Notenbankmitgliedern der FedWeiterlesen