Die Märkte agierten heute abermals sehr abwartend in enger Handelsspanne und blicken weiter gespannt Richtung USA, wo Joe Biden morgen sein Wirtschafts- und Stimulusprogramm vorstellen möchte. Was wird überwiegen? Die Freude auf abermals weitere Billionen Dollar? Oder die Kehrseite der Medaille, ein Anstieg der Inflation und eine FED, die dann schneller die Geldpoltik wieder straffen muss?


Wichtige Wochentermine:

  • China Handelsbilanzsaldo Dezember
  • Eurozone EZB Protokoll
  • USA Anträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche
  • USA Biden stellt seine Wirtschaftspläne vor
  • USA Rede Fed-Präsident Jerome Powell 

DAX – Charttechnische Betrachtung:

  • Der DAX mit Ausbruchversuch am Kombiwiderstand bei 13.9. Oberhalb Aufhellung zur 14.5. Unterhalb Fehlausbruchgefahr mit erster Range zur .600/.460/.300/13k.
  • Nachfolgend der DAX vom großen ins kleine Bild analysiert.

Xetra-DAX Wochenchart.
Blicken wir in den Wochenchart, wo der DAX die 13.900 auf Wochenschlussbasis überwinden konnte.

Oberhalb steht eine erste Range über die 14k zur 14.050. Darüber sei erneut die 14.130 zu nennen, welche bei wiederholtem Test wohl direkt zur .180 erweitert wird. Darüber folgt die Erweiterung zur .250. Das nächste übergeordnete Ziel läge bei .370/.400.

Unterhalb der 13.9 droht weiterhin ein Fehlausbruchszenario. Der erste relevante Support bei .600 dürfte nach der .800 abermals angesteuert werden. Bei Bruch wäre der Cluster über die .500/.460 aktiv. Darunter droht eine erste stärkere Eintrübung und der Weg zur alten Trendline 13.240

Zusammengefasst für das Bild im Wochenchart.

  • 13.900 im Fokus. Oberhalb Range zur 14k/.050/.130/.180 aktiv. Bei Bruch Erweiterung zur .250 und nachfolgend .370/.400 möglich. Unterhalb droht der Weg zur .600 und darunter die Erweiterung zur .460.
Xetra-DAX Wochenchart
Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

  • Der DAX wartet weiter an der Ausbruchzone um .900 ab. Die .900 bleibt damit umkämpft.
  • Oberhalb wäre eine Range über die .940 zur 14k aktiv. Darüber wäre Dynamik und eine schnelle Bewegung zur .050 und 14.085 möglich. Im späteren Schritt könnte über die .107 das AZH bei .132 erneut angelaufen werden. Ein genaues Anlaufen ermöglicht ein Überschießen zur .180
  • Unterhalb der .900 wäre nach der .870 abermals die .800 im Blickpunkt, welche bei Bruch die Tür zur .730/.720 öffnen würde. Darunter folgt die Bewegung zur .680 und .600

Relevante Marken in der Übersicht:

  • Widerstände: 13.940 > 14k > 14.050/.085 > 14.107/14.130 > 14.180 > 14.255 > 14.300 > 14.370 > 14.400 > 14.530/.550
  • Unterstützungen: 13.900 > 13.870 > 13.800 > 13.730/.720 > 13.680 > 13.600 > 13.565 > 13.515 > 13.460/.440 > 13.400 > 13.345 > 13.310 > 13.240 > 13.215/.190 > 13.115 > 13.060/.030 > 12.975 > 12.950 > 12.715 > 12.671/.596 > 12.530 > 12.470 > 12.400 > 12.375 > 12.330 > 12.245 > 12.190 > 12.090/.060 > 12.035/12k > 11.880/.850 > 11.780 > 11.710/.680 > 11.600 > 11.560 > 11.450 > 11.415 > 11.320 > 11.265 > 11.120 > 11.025 > 10.860 > 10.760 > 10.720 > 10.525 > 10.465/.425 > 10.370/.330 > 10.280/.250 > 10.160 > 10.135/.100 > 10.040 > 9.840 > 9.700 > 9.560 > 9.330 > 9.100/8.970 > 8.685 > 8.250 > 8.130 > 7.985 > 7.600/7.500 > 7.200 > 7k
Xetra-DAX Tageschart
Xetra-DAX Tageschart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werdet ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.