Nach dem Feiertag startet die Wall Street nun auch in die Handelswoche und bewegte sich vorerst weiterhin innerhalb der Seitwärtsspanne. Im Gegensatz dazu zeigte der DAX weitere Schwäche und baute sein Wochenminus aus. Die geopolitische Lage im Nahen Osten bleibt ein Faktor der Unsicherheit, besonders nach den jüngsten Angriffen des Iran auf Stellungen im Irak. Zusätzlich zu den geopolitischen Spannungen sorgen restriktive Äußerungen von Notenbankern für Zweifel darüber, ob eine Zinswende so rasch wie erhofft eingeleitet wird. Diese Äußerungen könnten darauf hindeuten, dass die Zentralbanken eine strengere geldpolitische Linie verfolgen könnten, als zuvor von den Märkten antizipiert.

Der Mittwoch verspricht, mit einer Reihe von wichtigen Impulsgebern, interessant zu werden. Auf der Agenda stehen wichtige Wirtschaftsdaten aus China und die Einzelhandelsumsätze aus den USA, welche Aufschluss über den Zustand der jeweiligen Volkswirtschaften geben könnten. Das Beige Book der Federal Reserve wird ebenfalls veröffentlicht und bietet Einblicke in die wirtschaftliche Situation in verschiedenen Regionen der USA. Zudem wird Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank, in Davos eine Rede halten. Ihre Kommentare werden von den Marktteilnehmern genau analysiert werden, um Hinweise auf die künftige Richtung der Geldpolitik der EZB zu erhalten.

Wichtige Termine:

  • 03:00 Uhr China BIP Q4
  • 11:00 Uhr Eurozone Verbraucherpreise Dezember (endgültig)
  • 14:30 Uhr USA Einzelhandelsumsatz Dezember
  • 15:15 Uhr USA Industrieproduktion Dezember
  • 16:15 Uhr Rede von EZB-Präsidentin Lagarde (Davos)
  • 20:00 Uhr USA Beige Book der Fed

Hinweis: Hole mehr aus Trading-Portal.NET und aktiviere Deinen Informationsvorsprung mit Trading-Portal.NET Premium. Alle Vorteile ansehen.

Trading-Portal.NET Newsletter abonnieren:


Der Blick zum Wochenchart, wo der DAX nach der starken Rallye weiter Zurückhaltung an der 17k zeigt. Underperformer zur Wall Street. Eine Konsolidierung wird aufgrund der festen Wall Street bisher nicht zugelassen. Gesunde Ziele dürften bis unter die 16k führen. Die 16.680 stellen den ersten relevanten Bereich auf Wochensicht. Oberhalb bleibt die Range zur 16.850 aktiv. Darüber der Türöffnet zur 17k und anschließend 17.070/17.1. Unterhalb wäre hingegen der erste Cluster zur 16.530 und anschließend .410 zu nennen. Darunter die 16.350. Bei Bruch 16.210.

Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

Es ist eine „Premium-Mitgliedschaft“ erforderlich, um den kompletten Inhalt anzuzeigen. Ebenso erhältst du damit Zugriff auf das Trading-Portal.NET Dashboard.

Du bist bereits Premium-Mitglied? Dann logge dich einfach ein!

Der Ausblick im Videoformat

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert