Die Börsen wagen kurz vor der US-Wahl eine technische Gegenbewegung nach den Abverkäufen der Vorwoche. Der DAX konnte die harte Widerstandszone bisher nur leicht tangieren und tendierte im Anschluss direkt zur Schwäche. Die bevorstehende US-Wahl und darauffolgende FED-Ratssitzung könnten die Anleger nun zur Zurückhaltung bewegen.

Wichtige Termine:

  • USA Präsidentschaftswahl
  • USA Auftragseingang Industrie September

Charttechnische Betrachtung:

  • Der DAX verletzt seine wichtige Supportzone 12.2/11.8. Unterhalb drohen weitere Abgaben zur 11.3, gefolgt von der 10.8/10.7. Oberhalb bleibt die Range zur 13.2 aktiv..
  • Nachfolgend der DAX vom großen ins kleine Bild analysiert.

Xetra-DAX Wochenchart.
Blicken wir in den Wochenchart, wo es mit der letzten Wochenkerze einen Abverkauf durch die wichtige Unterstützungszone gab. Die 11.470/.450 dürfte einen wichtigen ersten Wochensupport darstellen.

Oberhalb hätten die Bullen die Chance, eine Zwischenerholung und Gegenbewegung einzuleiten. Die 11.6/.680 und nachfolgend die 11.8/11.870 dürften dann eine Wochenrange darstellen. Darüber wird der Weg für die Bullen bereits wieder sehr steinig.

Unterhalb bleibt der DAX angeschlagen und könnte über die 11.430/.390 weiter Richtung nächstgrößere Supportzone bei 11.320/.265 fallen. Bei Bruch drohen weitere Abgaben über die 11.1/11k zur 10.860.

Zusammengefasst für das Bild im Wochenchart.

  • 11.8/12.2 wichtige Supportzone. Unterhalb bleiben erste Ziele zur 11.3 aktiv.
Xetra-DAX Wochenchart
Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

  • Der DAX konnte mit Verteidigung der Supportzone .560/.600 eine technische Gegenbewegung in den .800-er Bereich einleiten. Die wichtigen Widerstände ab .850/.870 konnte er dabei noch nicht voll anlaufen.
  • Oberhalb hätten die Bullen die Chance einen Short-Squeeze auszulösen, um damit schnell das Gap zwischen .850/12.035 zu schließen. Darüber sei die 12.080 zu nennen.
  • Unterhalb bleibt die aktuelle Wochenrange über die .780/.710/.680 zur .600/.560 aktiv. Bei Bruch rückt nach dem Vorwochentief bei .470/.450 schnell das alte Gap zwischen .430 & .390 in den Blickpunkt. Die nächstgrößere Supportzone liegt danach bei .320/.265, wo auch das rechnerische Ziel der SKS-Formation zu finden wäre.

Relevante Marken in der Übersicht:

  • Widerstände: 11.780 > 11.850/.870 > 12.035 > 12.080 > 12.150 > 12.180 > 12.240/.255 > 12.380 > 12.410 > 12.470/.490 > 12.550 > 12.600 > 12.640 > 12.705 > 12.730 > 12.830 > 12.900 > 12.950 > 13k > 13.030 > 13.070 > 13.100 > 13.150/.165 > 13.210/.235 > < 13.260 > 13.315 > 13.340 > 13.460/.500 > 13.570 > 13.600
  • Unterstützungen: 11.710/.680 > 11.600 > 11.560 > 11.470/.450 > 11.430/.390 > 11.320 > 11.265 > 11.120 > 11.025 > 10.860 > 10.760 > 10.720 > 10.525 > 10.465/.425 > 10.370/.330 > 10.280/.250 > 10.160 > 10.135/.100 > 10.040 > 9.840 > 9.700 > 9.560 > 9.330 > 9.100/8.970 > 8.685 > 8.250 > 8.130 > 7.985 > 7.600/7.500 > 7.200 > 7k
Xetra-DAX Tageschart
Xetra-DAX Tageschart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Der Marktüberblick im Video:

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werdet ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.