Die Aktienmärkte sind mit einer gewissen Verunsicherung in die neue Handelswoche gestartet. Auslöser ist der jüngst entflammte Konflikt im Nahen Osten, dessen langfristige Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und die geopolitischen Beziehungen derzeit schwer vorherzusagen sind. Obwohl solche geopolitischen Ereignisse häufig zu anfänglicher Angst führen, zeigt die Geschichte, dass die Börsen tendenziell rasch zu einer rationalen Bewertung der Situation zurückkehren, sofern sich der Konflikt nicht weiter ausdehnt. In dieser Woche stehen neben dem Nahost-Konflikt auch neue US-Inflationsdaten und die Protokolle der Notenbank im Mittelpunkt des Interesses. Beide könnten bedeutende Impulse für die Märkte liefern, insbesondere wenn sie Anhaltspunkte für künftige geldpolitische Maßnahmen bieten.

Trotz des unsicheren Umfelds konnten die Hauptindizes bisher wichtige Unterstützungsniveaus halten. Dies ist ein ermutigendes Zeichen, welches weiter die Grundlage für ein stabiles 4. Quartal bilden kann.

Wichtige Termine:

  • Dienstag:
    • 14:00 Uhr Rede EZB-Präsidentin Lagarde
    • (Jahrestagung von IWF und Weltbank)
  • Mittwoch:
    • 08:00 Uhr BRD Verbraucherpreise September (endgültig)
    • 14:30 Uhr USA Erzeugerpreise September
    • 20:00 Uhr USA FOMC-Protokoll

Hinweis: Hole mehr aus Trading-Portal.NET und aktiviere Deinen Informationsvorsprung mit Trading-Portal.NET Premium. Alle Vorteile ansehen.

Trading-Portal.NET Newsletter abonnieren:


Der Blick zum Wochenchart, wo der DAX abermals die Woche schwächer beendete und sich um Stabilität an der 15.000-er Marke müht. Wochenkerze erneut mit langer Lunte Die nächstgrößere Supportzone wäre erst bei 14.8/14.6 zu finden. Die Bullen müssen die 15.3 herausnehmen, um eine Aufhellung zur 15.6 und im Anschluss 16k zu ermöglichen. Darüber bestehen Chancen das Jahreshoch anzulaufen. Unterhalb der 15k würde die Supportzone 14.8/14.6 in den Fokus rücken. Bei Bruch droht der Weg zur 14k.

Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

Es ist eine „Premium-Mitgliedschaft“ erforderlich, um den kompletten Inhalt anzuzeigen. Ebenso erhältst du damit Zugriff auf das Trading-Portal.NET Dashboard.

Du bist bereits Premium-Mitglied? Dann logge dich einfach ein!

Der Ausblick im Videoformat

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert