Die Märkte konsolidieren nach der starken Impfstoffrally weiter auf hohem Niveau, dabei konnte der nächste stärkere Widerstandsbereich noch nicht angelaufen werden. Von Seiten der Wirtschaftsdaten treten morgen wieder einige mögliche Impulsgeber in den Vordergrund.

Wichtige Termine:

  • GB BIP Q3
  • BRD Verbraucherpreise Oktober
  • Eurozone Industrieproduktion September
  • USA Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche
  • USA Fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche
  • USA Verbraucherpreise Oktober

Charttechnische Betrachtung:

  • Der DAX verletzt seine wichtige Supportzone 12.2/11.8. Unterhalb drohen weitere Abgaben zur 11.3, gefolgt von der 10.8/10.7. Oberhalb bleibt die Range zur 13.2 aktiv.
  • Nachfolgend der DAX vom großen ins kleine Bild analysiert.

Xetra-DAX Wochenchart.
Blicken wir in den Wochenchart, wo die Abverkaufskerze der Vorwoche komplett negiert werden konnte. Durch die Impfstoffmeldung folgte direkt ein Absetzen von der ersten Supportzone bei 12.4.

Oberhalb können die Bullen direkt weitere Akzente setzen. Über die .480/.530/.610 zur .730, gefolgt von .765/.850/.920/.950. Darüber bleibt der Cluster zur 13.030/.150/.165 und .265/.320/.340 aktiv. Bei Bruch sei die Gap-Zone 13.460/.500 zu nennen.

Unterhalb der 12.400 steht eine erste Range zur .245 & .190. Bei Bruch folgt die Erweiterung zur 12.090 und 12k. Darunter sei der Kombisupport bei 11.880 zu nennen.

Zusammengefasst für das Bild im Wochenchart.

  • 11.8/12.2 wichtige Supportzone. Unterhalb bleiben erste Ziele zur 11.3 aktiv. Oberhalb Aufhellung zur 12.680 und nachfolgend 13.2.
Xetra-DAX Wochenchart
Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tages- und Stundenchart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

  • Der DAX erlebte gestern einen abwartenden Übergangstag oberhalb der ersten Supportzone. Die 13.150/.165 stehen somit weiterhin im Blickpunkt.
  • Oberhalb bleiben die Bullen im Vorteil und können die Range über die .240/.265 zur .300 und .320/.340 ausbilden. Schlusskurs oberhalb würde das Bild weiter aufhellen.
  • Unterhalb könnten die Bären334 ein wenig Druck Richtung 13.100 und .030 ausüben. Darunter würde der erste relevante Support über die .950 zur .900 in den Blickpunkt rücken. Bei Bruch würde sich das Bild wieder etwas eintrüben. Über die .850 dürfte es dann wieder zur .765/.730 gehen.

Relevante Marken in der Übersicht:

  • Widerstände: 13.150/.165 > 13.235 > 13.265 > 13.300/.320 > 13.340 > 13.460/.500 > 13.570 > 13.600
  • Unterstützungen: 13.100 > 13.030/.020 > 12.950 > 12.900 > 12.850 > 12.765 > 12.730 > 12.610 > 12.530 > 12.480 > 12.400 > 12.375 > 12.330 > 12.245 > 12.190 > 12.090/.060 > 12.035/12k > 11.880/.850 > 11.780 > 11.710/.680 > 11.600 > 11.560 > 11.470/.450 > 11.430/.390 > 11.320 > 11.265 > 11.120 > 11.025 > 10.860 > 10.760 > 10.720 > 10.525 > 10.465/.425 > 10.370/.330 > 10.280/.250 > 10.160 > 10.135/.100 > 10.040 > 9.840 > 9.700 > 9.560 > 9.330 > 9.100/8.970 > 8.685 > 8.250 > 8.130 > 7.985 > 7.600/7.500 > 7.200 > 7k
Xetra-DAX Tageschart
Xetra-DAX Tageschart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Der Marktüberblick im Video:

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werdet ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.