In der typischen Handelsphase vor Weihnachten zeigen die Börsen weiterhin ein vertrautes Muster: geringe Volatilität und leicht feste Tendenzen. Besonders an der Wall Street bleiben der Nasdaq und der S&P 500 weiterhin in der Nähe ihrer Allzeithochs und signalisieren damit eine anhaltend positive Stimmung unter den Investoren. Im Gegensatz dazu hat der DAX nach seinem kürzlichen Test der 17.000-Punkte-Marke eine Underperformance gezeigt und notiert weiter auf Wocheneinstandsniveau. Diese Entwicklung könnte auf eine gewisse Unsicherheit oder Zurückhaltung der Investoren hindeuten, insbesondere im Hinblick auf die jüngsten wirtschaftlichen Daten und Entwicklungen in Deutschland und Europa.

Das allgemeine Bild der Märkte in der zweiten Dezemberhälfte ist oft von einem Rückgang des Handelsvolumens und einer abnehmenden Volatilität geprägt, da viele Marktteilnehmer die Feiertage vorbereiten und das Handelsjahr abschließen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Märkte in dieser Zeit stabile oder leicht positive Tendenzen aufweisen, obwohl signifikante Kursbewegungen aufgrund des geringeren Volumens immer möglich sind.

Wichtige Termine:

  • 14:30 Uhr USA BIP Q3 (endgültig)
  • 14:30 Uhr USA Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche
  • 14:30 Uhr USA Philadelphia-Fed-Index Dezember

Hinweis: Hole mehr aus Trading-Portal.NET und aktiviere Deinen Informationsvorsprung mit Trading-Portal.NET Premium. Alle Vorteile ansehen.

Trading-Portal.NET Newsletter abonnieren:


Der Blick zum Wochenchart, wo der DAX nach 6 Gewinnwochen erstmals Schwäche an der 17k zeigte und eine bärisch angehauchte Wochenkerze ausbildete. In der 2. Dezemberhälfte geht gerne die Vola starkt zurück. Es könnte daher in dieser Zeit eine Top-Bildung angestrebt werden. In der weiteren Folge wäre dann eine Konsolidierung zur 15.8/15.6 einzuplanen. Der Aufwärtstrend an der 16.800 stellt nun den ersten relevanten Bereich. Oberhalb bleiben die Bullen weiter direkt im Vorteil mit der Spanne zur 16.950 und 17.020. Anschließend weitere Chance auf 17.1 – 17.140 – 17.230. Unterhalb wäre der Cluster .720 und im weiteren Verlauf die 16.600 aktiv. Darunter Fortsetzung der Konsolidierung 16.470/.400. Im Anschluss 16.2.

Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

Es ist eine „Premium-Mitgliedschaft“ erforderlich, um den kompletten Inhalt anzuzeigen. Ebenso erhältst du damit Zugriff auf das Trading-Portal.NET Dashboard.

Du bist bereits Premium-Mitglied? Dann logge dich einfach ein!

Der Ausblick im Videoformat

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert