Die Aktienmärkte bereiten sich darauf vor, eine Woche zu beenden, die voller Unsicherheit und Nervosität geprägt war. Im Vordergrund steht der anhaltende Nahostkonflikt, der, obwohl bisher keine größere Eskalation zu verzeichnen ist, wie ein Damoklesschwert über den Märkten schwebt. Dieser geopolitische Konflikt bringt eine zusätzliche Dimension von Unsicherheit in die bereits wackeligen Märkte. Parallel dazu wirft der anhaltende Anstieg der Renditen von US-Staatsanleihen weiterhin seinen Schatten auf die Finanzmärkte. Höhere Renditen, die oft als Indikator für steigende Inflationserwartungen und eine möglicherweise straffere Geldpolitik gelten, haben die Fähigkeit, jegliche Rallye an den Aktienmärkten zu bremsen oder sogar zu verhindern.

Ein weiteres bedeutsames Ereignis, das morgen im Fokus steht, ist der „Kleine Verfallstermin“. Dieser bezieht sich auf das Auslaufen von Optionen und Futures an den Börsen und führt oft zu erhöhter Volatilität, da Händler ihre Positionen anpassen oder glattstellen. Anleger sollten daher morgen auf verstärkte Marktschwankungen gefasst sein.

Wichtige Termine:

  • Kleiner Verfallstermin
  • 08:00 Uhr BRD Erzeugerpreise September
  • Quartalszahlen u. a. von American Express

Hinweis: Hole mehr aus Trading-Portal.NET und aktiviere Deinen Informationsvorsprung mit Trading-Portal.NET Premium. Alle Vorteile ansehen.

Trading-Portal.NET Newsletter abonnieren:


Der Blick zum Wochenchart, wo der DAX seine Erholung nicht über die 200-Tagelinien führen konnte. Der schwache Wochenschluss hält die Stabilisierung fragil. Zudem bleiben die Börsen sehr politisch geprägt. Die nächstgrößere Supportzone wäre erst bei 14.8/14.6 zu finden. Die Bullen 15.2 bleiben weiter umspielt. Oberhalb bleibt die Range zur Widerstandszone 15.6 aktiv. Im Anschluss folgt der Cluster zur 16k. Darüber bestehen Chancen das Jahreshoch anzulaufen. Unterhalb der 15.2 würde nach der 14.950 die Supportzone 14.8/14.6 in den Fokus rücken. Bei Bruch droht der Weg zur 14k.

Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

Es ist eine „Premium-Mitgliedschaft“ erforderlich, um den kompletten Inhalt anzuzeigen. Ebenso erhältst du damit Zugriff auf das Trading-Portal.NET Dashboard.

Du bist bereits Premium-Mitglied? Dann logge dich einfach ein!

Der Ausblick im Videoformat

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert