Das aktuelle Bild der Finanzmärkte zeigt eine auffallende Zweiteilung, insbesondere an der Wall Street, wo eine spürbare Umschichtung zwischen den Indizes stattfindet, um die laufende Rallye aufrechtzuerhalten. Der DAX hat seit seinem Oktobertief eine beeindruckende Rallye von +13% hingelegt und ein neues Allzeithoch erreicht.

Trotz der gemischten Wirtschaftsdaten scheinen die Märkte insgesamt positiv zu reagieren und sich die Rosinen aus den Datensätzen zu picken. Besonders der ISM-Dienstleistungsindex in den USA sticht als starke Komponente hervor. Jedoch gibt es auch Anlass zur Besorgnis, insbesondere bezüglich der starken Preiskomponente, die die letzten Schritte bei der Inflationsbekämpfung erschweren könnte. Trotzdem liegt der Fokus weit auf die für die Märkte positiven Daten, was auf eine selektive Wahrnehmung hindeutet. Die Märkten neigen aktuell dazu, vornehmlich das beste Szenario in ihre Bewertungen einfließen zu lassen. Doch diese Herangehensweise birgt Risiken, da sie das Überraschungspotenzial nach unten verschieben kann. Wenn die Märkte primär positive Signale einpreisen, könnten unerwartet negative Entwicklungen zu einer schnellen und scharfen Anpassungen führen.

Wichtige Termine:

  • 08:00 Uhr BRD Auftragseingang Industrie Oktober
  • 11:00 Uhr Eurozone Einzelhandelsumsätze Oktober
  • 14:15 Uhr USA ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar November

Hinweis: Hole mehr aus Trading-Portal.NET und aktiviere Deinen Informationsvorsprung mit Trading-Portal.NET Premium. Alle Vorteile ansehen.

Trading-Portal.NET Newsletter abonnieren:


Der Blick zum Wochenchart, wo der DAX mit 5 Gewinnwochen in Folge über 12% direkt zulegen konnte und nun kurz vor dem Allzeithoch notiert. Stark überkauft, aber bisher ohne Umkehrtendenz (die aber auch plötzlich auftreten kann). Der Zwischenschritt sollte geduldig abgewartet werden. Die Zone um 16.230 stellt nun den ersten relevanten Bereich. Oberhalb bleibt die Tür zur 16.450 und dem AZH geöffnet. Anschließend ist die Verbindungslinie an der 16.6 zu nennen. Bei Bruch durch die 16.730 öffnet sich der Cluster zur 17k. Unterhalb stellen hingegen die 16.050 die ersten Anlaufzone. Bei Bruch droht die überfällige Konsolidierung zur 15.750/.650.

Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

Es ist eine „Premium-Mitgliedschaft“ erforderlich, um den kompletten Inhalt anzuzeigen. Ebenso erhältst du damit Zugriff auf das Trading-Portal.NET Dashboard.

Du bist bereits Premium-Mitglied? Dann logge dich einfach ein!

Der Ausblick im Videoformat

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert