Heute rückt zum Wochenabschluss der Kleine Verfallstag an den Terminbörsen in den Fokus und die Stillhalter konnten natürlich bisher ganze Arbeit leisten und halten den Dax, wie im Wochenausblick vermutet, in der “sicherer” Range: In einer schwächeren, aber neutralen Wochen könnte der DAX zwischen 10.775 und 10.550 pendeln. Die untereWeiterlesen

Der DAX konnte gestern seine potentielle Wochenrange zwischen 10.775 und 50-er Retracement bereits voll ausspielen. Im Wochenchart stellen die .775 die obere Begrenzung dar. Auf der Unterseiten warten das Retracement um .550 und der GD100 bei .400. Der Xetra-Schlusskurs war gestern sehr niedrig und deutete einen weiteren Tiefpunkt an. ErWeiterlesen

Heute erwartet uns ein impulsarmer Tag. Erst am Abend gegen 20 Uhr könnten die FED Notes die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer auf sich ziehen. Gestern äußerte sich bereits FED Mitglied William C. Dudley optimistisch für eine sehr baldige Zinserhöhung. Momentan erwartetet der Großteil der Marktteilnehmer jedoch einen weiteren Zinsschritt erst 2017 – gefährlicherWeiterlesen

Der DAX versuchte gestern einen Ausbruch über den wichtigen Widerstand 10.750/.770, aber konnte diesen Ausbruch nicht verteidigen. Am Ende schloss der Xetra-DAX mit sehr dünnem Volumen und einer Kerze, die durchaus erste Schwäche andeutet. Der Future Tageschart schaut sehr ähnlich aus – Schwäche im Ansatz. Im kleinen Chartbild blieben größere RücksetzerWeiterlesen

Diese Frage stellt sich direkt heute zum Wochenbeginn! Im Wochenausblick habe ich die Gründe näher erläutert. Zumindest der Start in die Woche findet noch unterhalb des Widerstands statt und wäre auch für den Kleinen Verfallstag (Freitag) zu begrüßen. Ein dynamischer Ausbruch über die .750/.775 würde auf Wochensicht für einen AngriffWeiterlesen