Der DAX bewegte sich gestern trotz dünner Nachrichtenlage zittrig auf und ab, ohne jedoch neue Signale zu erzeugen. Heute erwarten uns eine Reihe an Daten (Einkaufsmanagerindex, China Frühindikatoren, Verbrauchervertrauen, Richmond Fed Manufacturing Index etc.), welche den DAX mit neuen Impulsen versorgen könnte. Anbei nochmal der aktuelle Wochenausblick. Im Wochenchart wurde gestern die 10.400-er Marke getestet,Weiterlesen

Zum Start der neuen Handelswoche erwarten uns wenige potentielle Impulsgeber. Gestern hatte ich für euch bereits einen detaillierten Wochenausblick verfasst, welcher einen guten Einstieg in die Woche geben sollte. Zu Beginn des Handelstages bleibt der fallende Keil im 60-Minutenchart im Fokus. Solche Formationen werden häufig bullisch aufgelöst. Es wäre daher nach einemWeiterlesen

Heute rückt zum Wochenabschluss der Kleine Verfallstag an den Terminbörsen in den Fokus und die Stillhalter konnten natürlich bisher ganze Arbeit leisten und halten den Dax, wie im Wochenausblick vermutet, in der “sicherer” Range: In einer schwächeren, aber neutralen Wochen könnte der DAX zwischen 10.775 und 10.550 pendeln. Die untereWeiterlesen

Der DAX konnte gestern seine potentielle Wochenrange zwischen 10.775 und 50-er Retracement bereits voll ausspielen. Im Wochenchart stellen die .775 die obere Begrenzung dar. Auf der Unterseiten warten das Retracement um .550 und der GD100 bei .400. Der Xetra-Schlusskurs war gestern sehr niedrig und deutete einen weiteren Tiefpunkt an. ErWeiterlesen

Heute erwartet uns ein impulsarmer Tag. Erst am Abend gegen 20 Uhr könnten die FED Notes die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer auf sich ziehen. Gestern äußerte sich bereits FED Mitglied William C. Dudley optimistisch für eine sehr baldige Zinserhöhung. Momentan erwartetet der Großteil der Marktteilnehmer jedoch einen weiteren Zinsschritt erst 2017 – gefährlicherWeiterlesen