Es gab ordentlich Bewegung in der vergangenen Handelswoche. Der DAX musste zum Wochenauftakt seinen Juni-Trend verlassen und eröffnete damit dynamisch eine starke bärische Woche. Am Freitag konnte direkt der nächstgrößere Support angelaufen und verteidigt werden. Oberhalb bestehen nun Chancen für eine stärkere Erholungsbewegung. Übergeordnet sei jedoch eine Warnung ausgesprochen. DerWeiterlesen

Am Ende der großen Verfallsterminwoche müssen die US-Indizes ihre dritte Verlustwoche am Stück verarbeiten. Dies gab es zuletzt im August 2019. Wichtige Unterstützungen konnten am Freitag nun erreicht werden und stellen wohl eine entscheidende Weggabelung für die letzten Handelstage im Monat und damit auch im Quartal dar. Der DAX klammertWeiterlesen

Es bleibt ein Balanceakt an den Märkten. Die US-Techs erlebten abermals eine Schwächewoche (stärkste seit fast 6 Monaten), aber der DAX konnte trotzdem seinen Juni-Trend arg klammernd verteidigen. Vielleicht unterstützte bereits der Große Verfallstermin (Freitag) in der anstehenden Handelswoche, die zusätzlich viele interessante Impulsgeber („Brexit-Abstimmung“, Geldpolitische Entscheidungen der FED, BoJ,Weiterlesen

Die vergangene Handelswoche war durch erhöhte Volatilität geprägt, die uns noch im Unklaren lässt, ob es sich hierbei schon um größere Marktbewegungen handeln könnte. Nach einem sehr bullischen Auftakt sorgten die Bären für heftige Rücksetzer, vor allem im Tech-Sektor. Allerdings sind diese Bereiche in den vergangenen Monaten so stark angestiegen,Weiterlesen