Die Märkte starteten am Montag sehr schwach in die erste Handelswoche des Jahres, um anschließend im weiteren Wochenverlauf Stück für Stück neue Allzeithochstände zu erreichen. Der Impuls war vor allem von der Hoffnung geprägt, dass die Senatsmehrheit der US-Demokraten neue Geldgeschenke ermöglicht. Biden versprach noch am Freitag “Trillions of Dollars…”Weiterlesen

Die Indizes konnten heute abermals zulegen und neue Allzeithochstände erreichen. Der DAX konnte damit in den letzten 10 Monaten 70 Prozent dazugewinnen und heute die 14k-Marke kurz überwinden. Angetrieben wird man von der Gier nach mehr. Die Hoffnung nach noch stärkerem Wachstum, die Hoffnung auf nun noch mehr fiskalen StimulusWeiterlesen

Der DAX konnte nach dem gestrigen Abpraller an der Reboundzone .600 einen starken bullischen Konter Richtung Allzeithoch einleiten. Unterstützend wirkten die sehr starken US-Indizes, die nach der gewonnenen Senatsmehrheit für die Demokraten stark anziehen konnten. Dieser Fakt kombiniert mit sehr schwachen Arbeitsmarktdaten entfachte abermals die Hoffnungen auf einen weiteren billionenschwerenWeiterlesen

Der DAX konnte heute die Erwartungen erfüllen und nach dem gestrigen Abpraller am Kombiwiderstand das Gap bei 13.600 schließen. Politische Börsen könnten morgen entscheiden, ob der neutrale Cluster 13.9/13.6 gehalten werden kann. Die nächste Supportzone wäre nicht sehr weit entfernt. Wichtige Wochentermine: Ergebnis US-Nachwahl BRD/ Eurozone/ USA Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor DezemberWeiterlesen

Wichtige Wochentermine: BRD Einzelhandelsumsatz Dezember BRD Arbeitslosenzahl Dezember USA ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe Dezember DAX – Charttechnische Betrachtung: Der DAX mit Test Kombiwiderstand bei 13.9. Oberhalb Aufhellung zur 14.5. Unterhalb erste Range zur .600/.460/.300. Nachfolgend der DAX vom großen ins kleine Bild analysiert. Oberhalb bleibt eine Spanne zur .800/.850 aktiv. DarüberWeiterlesen