Es kam gut Bewegung auf! Der DAX durchlief in der vergangenen Handelswoche die komplette Seitwärtsrange im Schnelldurchlauf und erreichte damit eine erste wichtige Zielzone. Die eingeleitete Erholungsbewegung könnte jedoch nur von kurzer Dauer sein und am Ende eine gefährliche Formation präsentieren. Die Bullen haben viel Zeit verstreichen lassen – wahrscheinlichWeiterlesen

Der DAX durchlief in dieser Woche die komplette Seitwärtsrange im Schnelldurchlauf und konnte gestern eine erste wichtige Zielzone erreichen und im ersten Test verteidigen. Nach einer Erholungsbewegung könnte anschließend eine bedrohliche Umkehrformation in den Blickpunkt rücken, welche sich zum Wochenausblick bereits angedeutet hatte. Der heutige Tag wird durch eine ReiheWeiterlesen

Der DAX erlebte nach langweiligen Wochenbeginn – ohne jedoch die Widerstandszone ernsthaft anzugreifen – gestern einen herben Verlusttag, wo auch das mittlere Bollingerband wieder nachhaltig nach unten verlassen wurde. Zuletzt geschah dies am 24.02.; direkt im Anschluss folgte damals die Abverkaufswelle. Wichtige Termine: BRD Verbraucherpreise April (endgültig) USA Erstanträge aufWeiterlesen

Der DAX erlebte gestern einen weiteren Tag in enger Range und ohne neue Signale. Der Weg in die Widerstandszone zwischen 10.860 und 11.030 blieb aber weiterhin von Schwäche geprägt. Am späten Abend sorgten neue Unsicherheiten (China-Sanktionen, LA Lockdown-Verlängerung) für deutlichen Abwärtsdruck an den Börsen. Ein Abwärtsgap ist heute zu erwarten.Weiterlesen

Ich weiß, dass ich mich wiederhole… Aber das Gesamtbild im DAX hinterlässt einfach kein gutes Bild. Im Wochenausblick hatte ich es vorgestern angesprochen; die Bullen müssen sich an der 11k festsetzen, um die Chance aufrechtzuerhalten das Quartalsziel doch noch voll anlaufen zu können. Ein Abpraller – gestern gesehen – wäreWeiterlesen