Die vergangene Woche war durch die US-Wahl von einer erhöhten Volatilität geprägt, allerdings wurden zum Wochenschluss keine neuen Signale erzeugt und der Markt verharrt in der altbekannten Seitwärtsbewegung.

Ein wichtiger Hinweisgeber für die neue Woche stellt der Kleine Verfallstag am Freitag dar. Die Notierungen an der Terminbörse sprechen für eine Fortführung der Seitwärtsbewegung. Kurse oberhalb der 10.800 sind als unerwünscht anzusehen. Im Ideal wird am Freitag zwischen 10.400 & 10.800 abgerechnet.

idee

Schauen wir zum großen DAX Monatschart. Oberhalb der 10.850 bleibt der DAX gedeckelt und ein Rücksetzer in Richtung 2009-er Aufwärtstrend um 9.800 sollte eingeplant werden. Durch die Wahl von Trump setze diese Bewegung als Flash-Crash ein, ohne jedoch das ganze Ziel zu durchlaufen. Das mittlere Bollingerband verläuft bei 10.500 und stellt mit diversen Unterstützungen eine relevante Marke für die kommende Woche dar. Der GD38 verläuft 10.190 und stellt die untere Begrenzung der Seitwärtsrange dar.

monat

Zoomen wir weiter in den DAX Wochenchart, wo wir sehr gut erkennen, dass in der vergangenen Woche die komplette neutrale Handelsspanne durchlaufen wurde. Im Future prallte der DAX scharf am alten Abwärtstrend ab und lief danach direkt bis an die 10.800, wo erneut Schwäche einsetzte. Der GD100 verläuft aktuell bei 10.540 und das mittlere Bollingerband bei 10.400. Beide Marken könnten die untere Wochenrange in Richtung 10.800 darstellen. Diese Zone würde auch gut zum Kleinen Verfallstag am Freitag passen!

Sehr auffällig ist mittlereweile der flache Widerstand um 10.850. Selten wird mit einem solchen Gebilde ein Gipfel dargestellt. Durch die Saisonailität und die Hoffnung auf eine Jahresendrally sollte nach dem Verfallstermin eine Bewegung über die 10.850 eingeplant werden. Die 11.000 und 11.100 wären dann erste wichtige Haltemarken. Nach der erhofften Jahresendrally könnte dann ein ähnliches böses Erwachen, wie vor einem Jahr folgen. Es empfiehlt sich weiterhin mit Vorsicht im Markt zu agieren.

Es folgt der Blick zum Tageschart (Future und Xetra) und 60-Minutenchart, wo die Seitwärtsrange weiterhin verteidigt wird. Oberhalb der 10.850 wird die Tür Richtung 11.100 geöffnet. Zum Verfallstag jedoch unwahrscheinlich. Unterhalb der oberen Begrenzung bildet das mittlere Bollingerband um 10.600 die erste relevante Marke. Darunter könnten die .440 und .380 bereits das Wochentief darstellen. Bei 10.200 wäre der nächste Support zu finden, aber diese tieferen Notierungen sind zum Verfallstag ebenso nicht erwünscht. Im 60-Minutenchart habe ich ein mögliches Szenario eingezeichnet.

dax1 xetradaxkurz

Der US-Markt und hier speziell die Future wurden zur Wahl ordentlich durcheinander gewirbelt. Im Dow Jones konnte sogar ein neues Allzeithoch erreicht werden. Der Angst vor Trump folgte die diffuse Hoffnung, dass er am Ende möglichst viele Geldgeschenke zu verteilen hat. Die Frage ist, ob Hoffnungen ein ausreichend starkes Fundament bieten können, oder ob am Ende der Blick auf die Rekordverschuldung viele große Versprechen wie eine Seifenblase platzen lassen.

Der Dow Jones deutete am Freitag vorsichtig eine erste Top-Bildung an (Tageskerze Montag beachten!). Rücksetzer Richtung 18.640, 18.460 oder gar 18.300 wären dann Ziele in der ersten Wochenhälfte, bevor eine Erholung zum Wochenschluss einsetzt.

dow

Interessant ist der Blick zur Nasdaq, welche ebenso eine sehr volatile Woche durchlebte, aber als häufiger Vorreiter deutlich dem Dow hinterherhinkt. Schoss der Dow nur über das Ziel hinaus? Eine volatile Seitwärtsbewegung um 4.850 in den Jahresabschluss hinein bleibt bei der Nasdaq klar ein Thema. Danach auch das böse Erwachen…

nasdaq

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche. Am Freitag gilt es den Verfallstag zu berücksichtigen. Zwischendurch folgen Daten aus Asien und der ZEW-Index.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert.

Bitte beachtet auch die Trading-Gruppen (Live-TradingNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. ?

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.