Gestern hatte ich gepostet, dass der Markt vor einer weiteren Richtungsentscheidung steht. Allerdings hatte sich der DAX dazu entschieden etwas zu verweilen ohne weitere Signale auszulösen. Solche kleinen Kerzen könnten(!) jedoch ein Hinweis für eine kleine Gipfelbildung darstellen. Aus dem abendlichen FED-Protokoll konnten die Märkte auch keine Impulse gewinnen, obwohl sich die FED beim ersten Zinsschritt anscheinend gut Zeit lassen möchte. Daher gilt es heute erneut: Top oder Hopp! Unterhalb der .950 könnte schnell Druck in Richtung .850 aufkommen. Bei Bruch wäre ein Rücksetzer zum wichtigen Supportbereich um die .600 dann sogar auch noch möglich. Vielleicht sogar noch in dieser Woche, wenn sich denn die Bären trauen – bzw. der Brief aus Griechenland gar nicht gut ankommt… 😉 Oberhalb des gestrigen Tageshochs bei .980 wäre das neue AZH nur noch Formsache…

Letztes Update am: [last-modified]

  • 08:37 Uhr
  • Kurzer Hinweis zu den US-Börsen. Es müssen Anschlusskäufe her, ansonsten drohen erste Verkaufssignale…
  • 08:50 Uhr
  • Mögliche Gewinnmitnahmen für meine Short-Positionen (siehe Startseite) bei .850
  • 10:21 Uhr
  • TP-Ziel bisher knapp verfehlt. Die Meldung, dass die griechische Regierung den Antrag auf Verlängerung des Finanzierungsprogramms abgeschickt hat sorgte für bullischen Gegenwind. Details über den Antrag fehlen jedoch noch. Ein Einlenken, oder doch nur ein fauler Kompromiss?
  • 11:35 Uhr
  • Die Eurogruppe setzt eine Sondersitzung für Freitag 15:00 Uhr an, um über das Hilfsprogramm für Griechenland zu beraten. Wieder nichts festes. Da bleibt die Unsicherheit bis morgen erhalten.
  • 13:15 Uhr
  • Die Volatilität ist wirklich wieder da… 😉
  • Erst der Brief aus Athen, den man nach den letzten Äußerungen nicht wirklich einschätzen konnte und nun die Meldung von Deutschland, welches den Antrag wohl ablehnt.
  • 13:25 Uhr
  • Morgen steht 15 Uhr immer noch das Treffen der Euro-Gruppe an. Die Ablehnung aus Deutschland kann auch Verhandlungskalkül sein. Morgen besteht die letzte Chance auf eine Einigung/ Rettung des Programms. Das wird noch ein ganz heißer Tanz.
  • 13:32 Uhr
  • Meine Überschrift hätte eher “Top und Hopp” lauten müssen… 😉
  • Man täte nun erstmal gut daran die weitere Entwicklung abzuwarten. Von Verhandlungskalkül bis Scheitern ist nun alles drin. Man sollte jedoch beachten, dass der DAX in den letzten 4 Monaten ohne Korrektur 30 % zugelegt hat und sehr weit oben notiert ist. Falls die Verhandlungen endgültig scheitern, könnte sehr viel Dampf abgelassen werden…
  • 13:37 Uhr
  • Die .980 wäre nun ein möglicher Short-Trigger. Quasi für ganz verrückte… 😉
  • 14:15 Uhr
  • Short-Trigger wurde perfekt getroffen. SL sollte nun auf Einstand oder .990 gezogen werden.
  • Neuer DAX Chart (30min) hinzugefügt. Es wird spannend und auch die Bullen haben noch eine sehr gute Möglichkeit.
  • 17:40 Uhr
  • Der DAX wollte unbedingt noch den SK über 11k.
  • Morgen folgt dann der Showdown. Athen möchte nicht nachbessern. Das dt. Finanzministerium sieht auf Basis des aktuellen Angebotes keine solide Diskussionsgrundlage.
  • Es gab mal Zeiten da hat die Börse solche Unsicherheiten gehasst…

dax30m

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.