Heute gab es mein Tagesfazit leider etwas später. Aber die Seite ist mehr oder weniger nur ein Hobby, soll meine eigenen Tradingaktivitäten überwachen und mich daran erinnern sich an die Grundsätze zu halten. Da kann ein Beitrag auch mal später kommen. 😉

Kurz zu Dialog. Ein ausführlicher Beitrag zu Dialog Semiconductor mit möglichen Szenarien folgt morgen. Die Aktie hat heute nochmal einen ordentlichen Sprung mit viel Volumen gemacht, obwohl es keine weiteren Impulse gab. Damit konnte der Abwärtstrendkanal vom letzten Jahr überwunden werden. Die letzten Handelstage der Woche werden zeigen, ob dieser Ausbruch nachhaltig ist. Die 2 langen grünen Kerzen mit viel Volumen sind eigentlich ein deutliches Zeichen für einen Trendwechsel, allerdings ist die komplette Widerstandszone noch nicht ganz durchbrochen. Bei etwas über 12,80 folgt noch die 200-Tage-Linie (dicke gelbe Linie). Direkt darüber bei ca. 13,25 folgt bereits ein normaler Widerstand (dicke blaue Linie). Der wichtigste Widerstand war heute sicherlich der Abwärtstrend, daher ist der Ausbruch sehr positiv zu werten. Für eine ordentliche W-Formation (gestern angesprochen) müsste man jedoch eigentlich noch über die 200-Tage-Linie in Richtung 14 Euro laufen, bevor eine kurze technische Gegenbewegung das 2. Standbein (zur Ausbruchzone) beim Kurs ausbildet. Die mögliche W-Formation könnte jedoch schnell zerstört werden, wenn der Kurs jetzt bereits stärker zurücksetzt. Dazu kommt aber auch, dass der aktuelle Anstieg sehr “löchrig” mit zum Teil größeren Gaps ausgebildet wurde. So große Gaps wie gestern werden mit Sicherheit früher oder später geschlossen. Dlg hat solche bis jetzt nie offen gelassen. Es wäre aber gut möglich, dass bei Bestätigung der W-Formation das Gap erst deutlich später geschlossen wird (Ausbruchlücke).

Jetzt habe ich doch schon wieder so viel geschrieben, dabei wollte ich das erst morgen machen. 😉 Also es schaut momentan sehr gut aus, dass Dlg endlich den Abwärtstrend nachhaltig verlassen kann und zu einer ordentlichen Gegenbewegung starten kann. Die Frage ist, ob dies im Rally-Modus mit W-Formation passiert, oder eher gemächlich mit vielleicht auch einer Seitwärtsbewegung. Es gibt ja schließlich nicht nur Auf- und Abwärtstrends. Im besten Fall müssten der Kurs jetzt noch die nächsten beiden Widerstände knacken, Richtung 14 Euro laufen, das “W” damit aktivieren, um dann kurz bis zur Ausbruchzone zu konsolidieren. Positiv zu erwähnen wäre noch Apple. Auch diese Aktie könnte mit dem Doppelboden eine Umkehrformation auslösen und Dlg damit Unterstützung bieten. Es gibt wieder Fantasie in diesen Aktien. Morgen folgt ein ausführlicher Bericht.

Dlg

E.ON & K+S

Bei E.On gab es heute weitere positive Signale (u.a. kurzfristige Abwärtstrendkanal geknackt). Mein erstes Ziel bei 13 Euro ist somit sehr nah. Sorge bereitet mir etwas das schwache Volumen. Eine nachhaltige Trendwende sollte dann bald mehr Volumen mit sich bringen.

K+S sucht weiterhin den Boden, oder bildet diesen vielleicht gerade aus. Man befindet sich noch mitten im Abwärtstrendkanal und wartet auf Impulse, welche jedoch bald folgen sollten, wenn kein weiterer Absturz passieren soll. Positive Signale sind noch absolute Mangelware.

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.