Erneut interessante Divergenz zwischen DAX und den US-Indizes. Der DAX musste am Ende doch ein klares Minus hinnehmen und kann sich weiter nicht so richtig vom Support lösen. Die US-Indizes nach der Rede von FED-Chef Powell weiter auf Rekordjagd, wobei der S&P500 erstmals die 3.500-er Marke testen konnte. Treue Youtube-Kanal-Abonnenten wussten bereits, dass hier eine interessante langfristige Zielzone verläuft.

Zu sehen ist der S&P500 als großer Quartalschart seit den 1990-er Jahren. Die Dimension (Ausdehnung nach Zuwachs & Zeit) der Anstiegsbewegung bis zur Dotcom-Bubble 2000 wäre um 3.500 nochmals exakt nachgebildet worden (10 Jahre Expansion – 10 Jahre Korrektur – 10 Jahre Expansion – Fortsetzung im Muster?).

Der S&P500 seit 1990. Die Dimensionen der jeweiligen Ausprägungen ähneln sich
Der S&P500 seit 1990. Die Dimensionen der jeweiligen Ausprägungen ähneln sich

Interessant dazu auch der Blick in den S&P500 Tageschart, wo genau in dieser Widerstandszone die obere Begrenzung des Broadening-Top verläuft.

S&P500 Tageschart
S&P500 Tageschart

Wichtige Termine:

  • Jackson-Hole-Symposium
  • BRD GfK-Konsumklima für September
  • Eurozone Wirtschaftsstimmung August
  • USA Konsumausgaben Juli
  • USA Persönliche Einkommen Juli
  • USA Konsumklima Uni Michigan August

Charttechnische Betrachtung:

  • Der DAX oberhalb der 12.1 mit einer Range zur 13.2. Unterhalb steht die 11.6 im Fokus, welche beim Bruch die Tür zur 10.3 öffnen könnte. Oberhalb der 13.2 dürfte nach dem Gap-Close das Allzeithoch attackiert werden.
  • Nachfolgend der DAX vom großen ins kleine Bild analysiert.

Xetra-DAX Wochenchart.
Blicken wir in den Wochenchart, wo sich der DAX wieder unterhalb vom 2018-er Trend eingefunden hat und eine neutrale Range zu den gleitenden Durchschnitten um 12.1 bildet. Oberhalb der .610 bleibt die neutrale Range zur 13.100 aktiv. Eine erste wichtige Zone stellte die .780 dar.

Oberhalb war eine erste Range über die .830/.885 zur .920 aktiv, welche am Montag direkt per Startkurs überwunden werden konnte. Darüber war somit die Tür zum 2018-er Trend bei 13.100 erneut geöffnet und konnte vollumfänglich getestet werden. Ein kurzer Sprung darüber sorgte für das Anlaufen weiterer Ziele bei .165/.195 & .235. Allerdings fand dieser Ausbruch bisher keine Bestätigung. Bei nachhaltigem Sprung darüber würde der Cluster zur 13.4 hingegen in den Fokus rücken.

Unterhalb der .780 droht eine erste Eintrübung zur .610. Bei Bruch würde der Weg über die .530 zur .490 folgen. Darunter wäre der nächste Cluster aktiv und erste Anlaufmarken folgen über die .370/.315 und .255. Bei Bruch wäre der sma200 bei 12.150 wieder zu nennen, wo die große übergeordnete Supportzone beginnt.

Zusammengefasst für das Bild im Wochenchart.

  • Oberhalb der 12.1k bleiben die Bullen stets im Vorteil.
  • Widerstände: 13.100 > 13.165 > 13.220/.235 > 13.314 > 13.400 > 13.500
  • Unterstützungen: 13.065/.040 > 13.000 > 12.975 > 12.920 > 12.885 > 12.840/.830 > 12.730 > 12.630/.610 > 12.535 > 12.490 > 12.370/.315 > 12.255 > 12.205 > 12.130 > 12.085 > 12.065 > 11.950 > 11.815 > 11.780 > 11.680 > 11.600 > 11.540 > 11.447 > 11.390 > 11.290 > 11.125 > 11.075/.030 > 10.985/.925 > 10.860 > 10.760/.740 > 10.670 > 10.525 > 10.465/.425 > 10.370/.330 > 10.250 > 10.160 > 10.135/.100 > 10.045 > 9.840 > 9.700 > 9.627 > 9.520 > 9.320 > 9.200 > 9.100/8.970 > 8.685 > 8.250 > 8.130 > 7.985 > 7.600/7.500 > 7.200 > 7k
Xetra-DAX Wochenchart
Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart:
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen.

Kurzum für den Tageschart:

  • Der DAX mit starker Divergenz zum US-Markt. Er kann und möchte sich nicht so recht vom Support bei 13.1 lösen. Abermals bleibt diese Marke morgen im Blickpunkt.
  • Oberhalb bleibt die Range zur .165 und .220 aktiv. Darüber folgt die .260.
  • Unterhalb wäre erneut die Spanne zur .065/.040 und 13k im Blick. Bei Bruch folgt der Cluster über 12.975 zur .920.

Zusätzlich relevante Marken im Tageschart.

  • Widerstände: 13.100 > 13.165 > 13.220 > 13.235/.260 > 13.314 > 13.400 > 13.500
  • Unterstützungen: 13.065/.040 > 13.000 > 12.975 > 12.920 > 12.885 > 12.840/.830 > 12.730 > 12.700 > 12.630/.610 > 12.530 > 12.490 > 12.375/.315 > 12.255 > 12.205 > 12.150/.130 > 12.085/.065 > 11.950 > 11.815 > 11.780 > 11.680 > 11.600 > 11.550 > 11.460 > 11.430/.390 > 11.245/.230 > 11.195/.185 > 11.125 > 11.075/.030 > 10.985/.950/.925 > 10.860 > 10.760/.740 > 10.670 > 10.525 > 10.465/.425 > 10.390/.330 > 10.260 > 10.165 > 10.135/.100 > 10.045 > 9.985 > 9.840 > 9.700 > 9.627 > 9.460 > 9.320 > 9.050/8.970 > 8.685 > 8.400 > 8.250 > 8.130 > 7.985 > 7.600/7.500 > 7.200 > 7k

Die Analyse im Detail, sowie zusätzliche Informationen, gibt es wie immer im Video am Ende des Beitrags. 

Xetra-DAX Tageschart
Xetra-DAX Tageschart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Der Marktüberblick im Video:

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werdet ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.