Hinter uns liegt eine Woche, wo der DAX so richtig fleißig Punkte abgearbeitet hat. Er ist vom Bereich der 11.700 auf den Support um 11.160 gefallen, um anschließend wieder auf die 11.700 zu steigen – ein recht ordentliche Volatilität, welche jedoch nicht sonderlich überraschend war. In den letzten Wochenausblicken hatte ich das mittlere Bollingerband im Wochenchart stets als sehr wahrscheinliches Konsolidierungsziel im DAX angesprochen, von wo die Bullen erneut stark eingreifen und den DAX über die 11.600 heben könnten. Letztendlich hat der DAX diese Bewegung bereits an den letzten beiden Handelstagen sehr stark vollzogen, wodurch nun die Frage bleibt:

Kommen die Bullen zurück, oder ist dies eine rein technische Bewegung?

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist das m. Bollinger im Wochenchart eine Marke, wo ein Kampf zwischen Bullen und Bären sehr wahrscheinlich eintritt. Zumindest wurde eine starke technische Gegenreaktion in den Bereich > 11.600 sehr wahrscheinlich. Diese Bewegung haben wir am Freitag sehr dynamisch gesehen und mehr war dies momentan eben noch nicht!

daxwoche daxwochexetra

Der DAX ist nun wieder in eine Widerstandszone vorgestoßen, welche durchaus die Bullen wieder sehr schnell ausbremsen könnte. Bei .770 verläuft aktuell das mittlere Bollingerband im Tageschart und auch der Abwärtstrend würde sehr gut in diesem Bereich passen. Vorsicht wenn der RSI nachhaltig die 50 kreuzt und das m. Bollinger fällt.

daxtag

Der Blick auf den 60-Minutenchart im DAX zeigt die starken Schwankungen der letzten Tage und Wochen auf. Ebenso ist zu erkennen, dass der Abwärtstrendkanal noch vollkommen intakt ist. RSI und MACD deuten schon etwas – wenn auch schwach – in Richtung eines Gipfels. Bisher ist in diesem Chartbild auch kein ordentlicher Boden zu erkennen. Eine mögliche Bewegung dafür habe ich daher im 2. Bild angedeutet. Vom aktuellen Niveau wäre ein Rücksetzer in den Bereich um die 11.400 charttechnisch klar sauberer.

dax60 dax60idee

Übergeordnet muss weiterhin erwähnt bleiben, dass die Zielmarke m. Bollinger im Wochenchart noch als Konsolidierung angesehen werden kann. Eine saubere Korrektur nach der extremen Rally müsste deutlich tiefer in Richtung Ausbruchzone bei 10k verlaufen.

Anbei noch die Charts vom Dow & S&P 500, welche sich seit Wochen sehr volatil seitwärts bewegen. An den letzten beiden Handelstagen gab es auch hier wieder eine starke Bewegung nach oben, welche jedoch noch keinen Ausbruch erzeugt hat.  Bei einem Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung dürfte eine starke Beschleunigung einsetzen.

dow s&p

In der neuen Woche könnte durchaus Griechenland abermals in den Fokus rücken.

Letztes Update am: 11. Mai 2015 @ 18:19

  • 09:05 Uhr
  • China fühlt sich genötigt erneut geldpolitisch einzugreifen, um die Wirtschaft zu stützen. Der DAX reagiert trotzdem kaum. Vielleicht hält das ungewisse Eurogruppentreffen dagegen.
  • 10:00 Uhr
  • Sehr abwartender Markt. Auffällig: Trotz der bullischen Schlusskerze am Freitag gab es noch keinen neuen Hochpunkt.
  • 12:26 Uhr
  • Ziemlich lustlos der DAX bisher. Aber kein neues Hoch und der 60 Minutenchart hat sich eingetrübt und deutet schon vorsichtig weitere Kursverluste an.
  • Im Tageschart weiterhin unterm m. Bollinger und RSI könnte weiterhin abdrehen.
  • Gut möglich, dass der Handel bis zur Opening Bell lustlos bleibt.
  • 18:20 Uhr
  • Die Bullen vergeben die erste wichtige Chance. Trotz der langen grünen Kerze am Freitag konnte heute kein neues Hoch generiert werden. Eine Fortsetzungskerze wäre dabei sehr wichtig gewesen, aber sie blieb aus. Es hat noch nicht mal für den Minischritt an den Abwärtstrend gereicht. Das erinnert mich an die Bilder von Mitte und Ende April. Auch mein potentielles Szenario aus dem 60-Minutenchart würde noch gut passen. Dafür müsste dann morgen aber der Rutsch in Richtung .500 erfolgen.

dax60idee daxtag

 

 

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.