Der DAX musste in der vergangenen Woche einen 400-Punkte-Rücksetzer hinnehmen? Können die Bären nun zuschlagen und droht ausgerechnet zur Jahresendrallyzeit das Ende der starken Aufwärtsbewegung? Dafür müsste in der kommenden Woche ein stärkerer Abverkauf fortgesetzt werden; aktuell bewegt sich der DAX nur auf eine kleine Konsolidierungsmarke zu, von wo der Index direkt in einen positiven Jahresabschluss abdrehen könnte. Am kommenden Freitag steht erneut der Kleine Verfallstermin an. Nach heutigem Stand wäre eine Abrechnung zwischen 13.300 & .100 zu erwarten.

Positionierungen zum Verfallstermin – stockstreet.de

Blicken wir wieder auf unsere Chartreihe, beginnend beim Big Picture im DAX Monatschart, wo sich das Bild durch die starke Monatskerze September wieder spürbar aufgehellt hat. Oberhalb der 12.950/.850 könnte die Rally stetig bis in den Jahresschluss fortsetzt werden.  Unterhalb dieser Supportzone könnte eine Korrektur Richtung 12.600 erfolgen und der Weg zu neuen AZHs (Allzeithochs) wäre deutlich steiniger.

DAX Monatschart

Zoomen wir weiter in den DAX Wochenchart, wo sich der DAX wieder an die Verbindungslinie der letzten beiden Allzeithochs (AZH) bei knapp 13.050 bewegt hat. Im bullischen Fall verteidigt er bereits direkt diese Marke und bildet eine “Übergangswoche” ohne neue AZHs zu erreichen. Unterhalb des Supports wird es ernst und es gilt zu beobachten, ob neue Dynamik aufkommt, oder ob der DAX gemütlich zur nächsten Unterstützung wandern möchte, welche bei 12.955 lokalisiert ist. Ein Verweilen unterhalb der 13k würde die Tür für eine ausgedehnte Korrektur öffnen, welche das mittlere Bollingerband bei knapp 12.600 als Ziel haben könnte. Wichtige Zwischenmarken: 12.955/.850/.750/.600.

Fazit: Um 13.000 bietet sich eine interessante bullische Reboundzone an. Darunter dürfte der Jahresabschluss eher holprig werden.

DAX Wochenchart

Blicken wir anschließend noch zum DAX Tageschart (Xetra). Der August-Aufwärtstrend musste in der vergangenen Woche verlassen werden. Ebenso wurde das mittlere Bollingerband bei 13.170 verletzt. Ein Test der Unterstützung & interessanten  Reboundmarke bei knapp unter 13.000 (12.955) könnte nun unmittelbar bevorstehen. Eine erste Spanne könnte sich vom m. Bollingerband (.170) & Unterkante Aufwärttrend (.250 steigend) über die 13.050 bis zur 12.955 erstrecken. Ober- und unterhalb ergeben sich weitere Signale, welche ihr im Trading-Chat natürlich immer sofort erfahrt.

Der GD100 wandert in der kommenden Woche an die 12.600 und unterstützt damit den Support im Wochenchart.

DAX Tageschart (Xetra)

In der kommenden Woche (Ausnahme Montag) erwarten uns eine Fülle von Wirtschaftsdaten, welche für ausreichend Spannung an der wichtigen Supportzone sorgen dürften.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert.

Bitte beachtet auch die Trading-Gruppe mit allen Ein- & Ausstiegspunkten. Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.