Das Quartalsende steht an und könnte nochmals für wilde Zuckungen im DAX sorgen. Meine Einschätzungen zum gestrigen Tag und der möglichen Entwicklung habe ich gestern Abend bereits schon gegeben.

Heute schaut es so aus, dass der DAX etwas schwächer starten könnte, allerdings immer noch auf einem Niveau, wo ein sofortiger Angriff auf das AZH möglich wäre. Gestern morgen konnte man ja sehr gut erkennen wie leicht und schnell Kurse in eine gewünschte Richtung geschoben werden können.

Im 60-Minuten-Chart ist der DAX bisher am mittleren Bollinger (mittlere graue Linie) abgeprallt und könnte von diesem Punkt an einen neuen Anlauf wagen. Fällt man darunter wäre dies ein erstes Warnsignal. Die Tagescharts zeigen auf, dass man gestern den Aufwärtstrend von unten angelaufen ist und diesen bisher nicht zurückerobern konnte. Im Tageschart mit dem alten Trendkanal könnte man auch eine heutige mögliche Range erkennen. Unterkante obere Trendkanalbegrenzung und der gebrochene Trendkanal knapp unterhalb der 12.200. Falls die Bullen sogar diesen Widerstand nehmen, könnten eine kurze Beschleunigung mit den gestern angesprochenen Zielen anstehen.

Der Dow hätte die Möglichkeit oberhalb vom mittleren Bollinger neuen Schwung zu sammeln. Ein Fehlausbruch wäre möglich, wenn man heute bereits wieder schnell zurücktaucht.

dax60 daxtag

daxtag

dow

Letztes Update am: 31. Mrz 2015 @ 17:33

  • 08:55 Uhr
  • Dann noch ein Blick zu einer interessanten charttechnischen Lage im DAX. Eigentlich könnte man den gestrigen “künstlichen” Ausbruch auch als Ausbruch aus einer bullischen Flagge und Seitwärtskonsolidierung ansehen. Solche Formationen treten sehr oft zentral in einer Bewegung an. Ausgehend von der letzten Konsolidierung um 11.000 wäre durch den neuen Ausbruch ein Ziel zwischen 12.900 & 13.000 innerhalb der nächsten 4 Wochen “errechnet”. Es bleibt jedoch noch die Frage, ob dieser Ausbruch gestern nachhaltig war. Der Volumen war dafür sehr unterdurchschnittlich und man befindet sich bereits jetzt in äußerst luftiger Höhe und ein weiterer 1.000 Punkte Schub lässt selbst Optimisten zweifeln. Fehlausbruch oder Mega-Schub? Der DAX wird auch heute noch eine Wundertüte bleiben.

flagge

  • 08:57 Uhr
  • Wichtige Marken:
  • Natürlich das AZH. Darüber wäre eine schnelle Beschleunigung wahrscheinlich. Die Bären hätten bessere Chancen, wenn man klar unterhalb der .200 bleibt.
  • Die .800 ist momentan die wichtige Unterstützung für die Bullen. Fällt man darunter, wäre auch die bullische Flagge zu negieren.
  • 09:27 Uhr
  • Nervöser Start. Kurzer Rücksetzer auf die 12.030-er Unterstützung und dann wieder Sprung nach oben. Bleibt man in dieser Range wäre ein Sprung auf die .150 absolut machbar.
  • 11:40 Uhr
  • DEn Bullen fehlen die Anschlusskäufer. Gut möglich, dass man sich nur ins Quartalsende “retten” möchte.
  • Momentan erneuter Test der Unterstützung bei 12.030. Momentaner Hochpunkt wäre immer noch eine gute Umkehrmöglichkeit für die Bären.
  • 13:06 Uhr
  • DAX fällt wieder unter die 12.000 und der 2. Gipfel für die Bären wird wieder wahrscheinlicher. Bei .950 wartet ein Widerstand und knapp unterhalb der .900 der kürzlich gebrochene Abwärtstrend. Falls man dort wieder eintaucht, dürften die Bullen schnell und ordentlich unter Druck geraten.
  • 13:28 Uhr
  • Mindestens Platz bis zur .900 und Ausbruchzone von gestern? Das Doppeltop von heute deutet dies klar an.
  • 17:33 Uhr
  • Das gestrige künstlich gepushte Kursplus wurde wieder nahezu komplett abgebaut. Der DAX hat die .150 nicht ganz anlaufen können und die Bären könnten somit morgen nun eine neue Chance wittern.
Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.