Der DAX konnte in dieser Woche ausgehend vom sma200 die erwartete Erholungsbewegung einleiten und hat gestern die anvisierte Zielregion erreicht. Abwartend könnten nun die Marktteilnehmer auf das Notenbankertreffen in Jackson Hole schauen.

Wichtige Termine:

  • Freitag:
    • USA Neubauverkäufe Juli
    • Fed-Chef Jerome Powell

Charttechnische Betrachtung:

  • DAX nach aktivierter Keilformation unter Druck und mit Verkaufssignal. Zwischenerholung ab 11.300 möglich. Unterhalb direkte Fortsetzung der Abwärtsbewegung.

Xetra-DAX Wochenchart.
Blicken wir in den Wochenchart, wo der bärische Keil nach unten aufgelöst wurde und ein rechnerisches Ziel bis weit unter die 11k ermöglicht. Die Wochenkerze der Vorwoche mit Abpraller und langer Lunte an der Supportregion 11.3 bot die Chance für eine beginnende Erholungsbewegung, welche durchaus bis zur nächsten Woche andauern könnte.

Oberhalb der 11.3 stellen der ema200 bei 11.500, das Retracement bei .580 und der sma200 bei .615 wichtige Unterstützungen dar. Durch den Start oberhalb & Verteidigung der Zone wurde die Chance für die Erholungsbewegung über die .780 zur .850 eröffnet. Die .910 (ema100) und .930 stellen hier die obere Zone dieser Widerstandszone dar. Eine Zielzone, wo die technische Gegenbewegung bereits in sich zusammenfallen könnte. Darüber wäre noch die 12.030 zu nennen. Bei einen Rutsch zurück unter die .650/.610 droht hingegen ein vorzeitiger Abbruch der bullischen Gegenbewegung und die .580/.500/.440 würden wieder in den Blickpunkt rücken. Der DAX bliebe dann direkt unter Druck und im Kampf um die Supportregion .300. Darunter droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung der Verlust der 11k.

Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen. Im Tageschart hat der DAX die GD200 in Form vom sma200 & ema200, sowie die GD100 per Abwärtsgap unterschritten oder verletzt. Warnsignale und viele neue Widerstände für die Bullen!

Der Abpraller mit langer Lunte an der 11.300 und die vergangene Freitagskerze boten die Chance für eine Zwischenerholung, welche durch den hohen Start per Gap (.579 – .619) über dem sma200 (.657) aufgegriffen wurde. Die Bullen müssen Gap und sma200 weiter vereidigen, um weitere Zugewinne nach den bereits erreichten .780 und .850 zu ermöglichen. Zu nennen wäre hier bei noch der ema200 bei .930 und ema100 bei .980. Ein Rutsch zurück unter den sma200 & das Gap-Close würden den DAX hingegen direkt unter Druck und in enger Range zur .610/.580/.500/.440/(.300) halten. Die technische Gegenbewegung könnte den Hochpunkt dann bereits gesehen haben. Die Gipfelbildung hätte jedoch Zeit bis zur nächsten Woche.

Kurzum: Der DAX erreicht die Zielzone der technischen Gegenbewegung .850/.910/.930. Oberhalb der .780 wäre eine Range zur .850 mit Chance auf .910/.930 möglich. Unterhalb trübt sich das Bild über die .720 zur .657 ein.

Xetra-DAX Tageschart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Der Marktüberblick im Video:

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?


Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sind keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.