Die vergangene Verfalls-Woche wurde mit einem neuen AZH, viel Volatilität und einem Schlusskurs unterhalb des Hochs beendet.  Diese Wochen waren in der Vergangenheit oft Punkte, wo Investoren Kasse gemacht haben und damit eine neue Bewegung im DAX eingeschlagen wurde. Der Schlusskurs war nicht mehr auf Wochenhoch und auch die Wochenkerze war nicht mehr so extrem bullisch wie in den vergangenen Wochen. Zuletzt hatte der DAX auch wieder etwas Schwäche zur US-Börse gezeigt, welche in dieser Woche sogar wieder die Chance auf ein (knappes) neues AZH hat. Bleiben Dow und Co. darunter könnte ein kleines Doppeltop drohen. Allerdings besteht für die DAX durchaus die Gefahr, dass eine bullische Bewegung im US-Markt nicht nachgebildet wird, sondern das die hohe Divergenz zwischen den Märkte etwas abgebaut werden kann. Ein bekannter Impulsgeber könnte in dieser Woche der ifo-Index sein, aber Überraschungen kann es aus Griechenland, Ukraine und Co. jederzeit geben.

Die Bären werden in dieser Woche eine gute Chance bekommen. Werden Sie diese nutzen? Ein erstes Ziel könnte das mittlere Bollingerband (ca. .650) heißen. Darunter würde sich das Bild schnell eintrüben. Viele Indikatoren sprechen für eine starke Überhitzung im Markt, welche bisher noch nicht mal ansatzweise gelöst wurde. Der GD200 ist weiterhin gigantisch weit entfernt und solche Übertreibungen gab es in der Vergangenheit eigentlich nur auf sehr niedrigem Niveau (nach einem Crash), oder im Abschluss einer Hausse (vor einem Crash). Bei ersten ernsten Rücksetzern kann das Fahrwasser somit  sehr schnell sehr ungemütlich werden.

Anbei ein paar aktuelle Chartbilder. Auch beim Gold bleib ein bullisches Setup möglich. Vielleicht sogar ein Doppelboden.

dax5m daxtag daxtagkurz daxwoche dowtag gold

Letztes Update am: [last-modified]

  • 08:40 Uhr
  • Mögliche Range heute.
  • Unterhalb der 12.050 droht klar ein Doppeltop und ein Fall in Richtung .800
  • Oberhalb der 12.050 warten die .100 und das AZH.
  • Mal schauen wie der DAX reinkommt…
  • 10:30 Uhr
  • DAX startet sehr schwach und arbeitet die unteren Ziele ab. Die .800 ist heute durchaus noch möglich.

daxtag

  • 13:54 Uhr
  • Wie vermutet durchläuft der DAX die erste Abwärtswelle ohne den US-Markt. Die hohe Divergenz verhindert wohl eine Stützung für den deutschen Markt.
  • Die .800 bleiben somit auch für heute noch möglich.
  • 17:50 Uhr
  • Der DAX klammert sich bis zum Xetra-Schluss an die Trendlinie. Lösen konnte er sich gar nicht mehr. Es ist gut möglich, dass die US-Börsen bis zum Börsenschluss ihre Gewinne wieder abgegeben und der DAX morgen gleich unterhalb der Linie eröffnet.
  • Falls morgen erneut ein negativer Tag im DAX Einzug hält, dürfte sich auch der Wochenchart so langsam ernsthaft eintrüben.

daxtag daxwoche

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.