Der DAX startet mit etwas Verzögerung in den neuen Monat und wird sich vor allem mit den schwächeren Vorgaben aus den USA auseinandersetzen müssen, welche die Zinssenkungsfantasien nach der FED-Sitzung gestern wohl vorerst begraben müssen.

“Sell in may…?” – Mai – September in den letzten 10 Jahren

Wichtige Termine:

  • Donnerstag:
    • China Caixin Einkaufsmanagerindex, Einkaufsmanagerindies Eurozone & BRD, US Auftragseingang Industrie 
    • Quartalszahlen u. a. Motorola, PennyMac, Shell, Fresenius, Volkswagen, Zalando
  • Freitag:
    • Eurozone Verbraucherpreise, US Arbeitsmarktbericht, ISM-Einkaufsmanagerindex
    • Quartalszahlen u. a. adidas, BASF, XING

Charttechnische Betrachtung:

  • Nasdaq100 und S&P500 mit neuem Allzeithoch.
  • DAX steht weiter mitten in einer übergeordneten Widerstandszone.
  • VDAX mit Bodenbildungstendenzen.

DAX Monatschart.
Die Monatskerze April mit Ausbruch über den 11.850-er Widerstand und direktes Anlaufen der nächsten wichtigen Widerstandszone aus Abwärtstrend, 61,8-er Retracement (.330 – Bewegung AZH > Jahrestief) und mittleren Bollingerband (.220). Folgt ein Inside-Monat, wo die Vormonatskerze nicht mehr übersprungen werden kann? Dann wäre ein Rücklauf zur Supportzone 11.850/.930 zu erwarten. Oberhalb eröffnet sich hingegen der Weg zur 12.8/13k.

DAX Monatschart

DAX Wochenchart.
Der DAX konnte sich von der wichtigen Widerstandszone .220/.250/.330 bisher nicht lösen. Erst unterhalb würde es eine Eintrübung geben und eine Konsolidierungsphase Richtung 11.930/.850 könnte eingeleitet werden.

Oberhalb überwiegen die bullischen Chancen mit nächste Anlaufmarken bei 12.390/.460 & .550. Weitere Hochpunkte wären nachfolgend wahrscheinlich.

Unterhalb der .250 wären hingegen die .220/.180 und nachfolgend die .100 zu nennen. Weitere Abgaben Richtung 11.850 werden dann wahrscheinlich.

DAX Wochenchart

DAX Tageschart & Stundenchart.
Der diesjährige Trendkanal konnte verlassen/ verletzt werden und seitdem hangelt sich der DAX an der Oberkante Trendkanal entlang. Zu den bereits genannten Marken wären als Zwischenwerte noch die .285 (Trendkanaloberkante steigend) und die .325 zu nennen.

Eine Spanne .250/.285 zur .325/.350 wäre weiterhin als Chance für die Bullen zu verstehen, die nachfolgend neue Angriffe auf das Jahreshoch Richtung .390 und .460/.550 starten könnten. Ein Rücklauf in den Trendkanal würde eine erste ernste Eintrübung darstellen und nächste Zielmarken bei .250/.220/.180/.100 würden in den Blickpunkt rücken. Der Trendkanal könnte dann in mehreren Schritten wieder Richtung Unterkante durchlaufen werden.

DAX Tageschart
DAX Stundenchart

Der Marktüberblick im Video:

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?


Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sind keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer



Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.