Direkt vor dem Wochenende war nochmal einiges los. Der DAX blieb in seiner Tradingrange; schließt jedoch über dem GD100, aber immer noch außerhalb des alten Seitwärtstrends. Ein Störfeuer für die nächste Woche wird Syrien sein, wo bald ein Angriff erwartet wird.

Dialog Semiconductor startet wie gestern vermutet direkt über dem Widerstand und kann so ein neues Hoch generieren und über 15 Euro schließen. Wie im Dialog-Forum schon mehrfach erwähnt, wird es im 15 Eurobereich einige Widerstände geben. Dort verläuft die Oberkante des Aufwärtstrendkanals und trifft ebenso auf den Abwärtstrend von 2012. Der Bereich passt auch gut zu einem offenen Gap vom 14.01.12. Also in diesem Bereich spricht dann einiges für eine kleine Verschnaufpause, wo ich gerne auch die ersten größeren Gewinne mitnehmen möchte. In der nächsten Woche steht auch noch das Apple Event auf dem Schirm – auch von Intel können Meldungen erwartet werden. Also eine sehr spannende Woche die mit vielen Unsicherheiten gespickt ist.

Mit Aurcana hat auch ein weiterer Rohstoff-Wert den Weg in mein Depot gefunden. Dank einer Vorstellung im Forum bin ich auf diese Aktie aufmerksam geworden. Die Mitarbeit im Forum kann sich also lohnen und für alle einen Mehrwert bieten. 🙂

Eine Überraschung konnte auch E.ON setzen. Der Versorger meldete sich mit einer kraftvollen grünen Kerze zurück und konnte gleich einige Trendlinie überwinden und Durchschnitte kreuzen. Der Schlusskurs lag am GD100. Im Idealfall geht es Montag gleich über dem GD weiter. Nach langem Ausharren an der wichtigen Unterstützung könnte E.ON nun endlich einen richtigen Ausbruchversuch starten. Das Zurückerobern der 13 Euro-Marke wäre das erste wichtige Ziel.

Allen Lesern ein schönes Wochenende. Vielen Dank für die interessanten Diskussionen im Forum. 🙂

Charts, wichtige Marken und die Diskussion gibt es wie immer im Forum.

Haftungsausschluss

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Alex auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.