Aktivität

  • Paul veröffentlichte ein Update in der Gruppe Gruppenlogo von Live-Trading – Indizes, Währungen, Rohstoffe, Aktien…Live-Trading – Indizes, Währungen, Rohstoffe, Aktien… vor 4 Jahren, 8 Monaten · updated vor 4 Jahren, 8 Monaten

    FED-Protokoll bestätig doch eher die Erwartungen, oder? Eigentlich ist damit die Ausgangslage für morgen doch gar nicht so schlecht. Und mit „gar nicht so schlecht“ meine ich, dass es nach dem heutigen Handelstag ein gutes Setup für den Donnerstag geben könnte. Nach dem starken Anstieg gestern, folgte heute ein Konsolidierungstag. Im Kassa-Markt hatten wir einen Inside-Day. Sprich ich würde morgen >11.870 long gehen (besser ab 11.880) und <11.780 short (besser 11.770). Das würde auch ungefähr mit wichtigen Widerständen zusammenfallen. Was meint Ihr

    • Ich sehe ganz das Protokoll auch in den Erwartungen. Die FED hat Zeit und macht dies deutlich. Damit wird der Dollar aber auch nicht weiter aufgewertet und der Euro könnte sich durchaus stabilisieren, oder gar eine Gegenreaktion starten. Das wäre dann für den DAX durchaus schwierig einen weiteren Sprung zu wagen. Auf der Startseite habe ich meine Einschätzung ja bereits gepostet: Die Bullen haben die besseren Karten, aber diese hatten sie oft in den vergangenen Wochen und stets verspielt. Heute folgte keine Fortsetzungskerze. Ein Warnzeichen, aber auch nicht mehr. Momentan bleibt das eine Wundertüte und beide Seiten haben ihre Chancen. Eine nachhaltige Stärke kann ich im DAX noch nicht erkennen.

    • Mal schauen was die letzten Daten aus der Wirtschaft aufzeigen. U.a. der ifo.

    • US-Markt für mich auch mit fehlender inneren Stärke der letzten Jahre. Fake-Out Gefahr hier deutlich gegeben.

    • Man merkt einfach, dass die Rally in die hohen Jahre gekommen ist. Die Bullen haben immer mehr zu knabbern.

    • Ja, im amerikanischen Markt sahen die kurzen Kursübertreibungen eben nicht nachhaltig aus, wurden schnell wieder abverkauft. DAX kann morgen weiter anziehen, wie Paul auch meinte, wenn Eur sich nicht weiter und vor allem nachhaltig erholt. kurz um kann man sagen, krank….

    • Alex, dein Dax chart sollte eigentlich widerspiegeln, was uns die nächsten Tage erwartet…

    • Guten Morgen 🙂 Dax vorbörslich noch etwas unentschlossen. Bei starken Bewegungen nach Inside-Day-Tagen wird oft mit kleinem Gap eröffnet. Vielleicht warten man auf die Zahlen 9.30 Uhr

    • Na, das funktioniert ja super 🙁

    • Bisher nun schön hin und her. Erste Unterstützung konnte wieder halten. Euro nach den ersten Zahlen aber eher fester.

    • Jetzt kann aber einer einmal beim DAX den Stecker ziehen. Sonst habe ich mich nachher am Tagestief einstoppen lassen 🙂

    • Zumindest scheint er sich schon eine Stufe tiefer einzupendeln. Range aktuell zwischen GD38 und .750.

    • Meine Güte, schlechte Wirtschaftsdaten können DOW und DAX nichts anhaben. Beim DAX sieht es inzwischen so aus, als würden wir auf hohem Niveau konsolidieren. Bildet sich da ein Keil im Stundenchart aus? Meine Inside-DAY-Strategie war jedenfalls nix. Bin zwar noch drin. Fürchte aber, ich habe einmal wieder Lehrgeld bezahlt 🙂

    • Wie bist du denn wo eingestiegen? Naja seit der Geldflut gelten eben auch andere Regeln. Der werden auch mal schlechte Nachrichten gefeiert, weil so der Markt vielleicht länger oder noch mehr mit Geld überschüttet wird. Dann wird immer genau geschaut wie die Währungen reagieren und dann wackelt man ein bissel hin und her. Alles ziemlich wirr geworden in den letzten Jahren. 😀

    • Eigentlich reagiert der DAX für seinen relativ großen Ausbruch relativ schwach. Der Sprung in Richtung .930 war eigentlich nur noch Formsache, aber selbst damit hat er schon Probleme. Mein Blick geht aktuell auch oft zum Öl und zum Euro-Kurs. Momentan steht man an einem Bereich, wo eben wieder ein Sprung anstehen könnte. Das wissen die Marktteilnehmer ganz genau und riskieren wenig. In der ganzen Hausse war der Bulle noch nie so vorsichtig wie jetzt.

    • Wie angekündigt. Habe mich unter dem Tagestief von gestern heute Morgen einstoppen lassen bei 11.770. Die Marke war wohl einfach zu eng für den Stop Buy gewählt. Hätte mich besser unter der 11.750 platziert.

    • US-Markt für mich weiter im Rahmen. Das schaut noch nicht stark aus. Mit Ausnahme von der Nasdaq könnten S&P und Dow im Tagesverlauf durchaus wieder viel, wenn nicht sogar alles abgeben.

    • Stimmt. Hattest du gestern Abend ja noch gepostet. .770 wäre in meinen Augen auch zu früh gewesen. Aber mal abwarten. Morgen folgt noch der ifo.

    • Exit bei .700