Zunächst vielen Dank an Alex fürs “Upgraden” meines Kontos! Werde von nun an, sofern zeitlich möglich, tägliche Ausblicke und am Wochenende den Wochenausblick hier veröffentlichen. Die verwendete Analyseplattform ist guidants.com. Neben den Chart Screenshots, wird der Link zum passenden Live-Chart angegeben. Die Grundlage der Analysen ist die sogenannte Markttechnik. Der Fokus liegt auf der Betrachtung der Charts nach möglichen Trends (sog. 1-, 2- ,3- Formationen).

Nun aber zu den Charts…

… der Tageschart:

Im Tageschart ist der übergeordnete Aufwärtstrend (grüner Pfad) voll intakt. Die letzte Korrektur endete im Punkt 3 bei 11.425 Punkten. Der Ausbruch über das bis dahin alte Jahreshoch bei ca. 11.700 ermöglichte die Trendfortsetzung. Die 11.900 konnte fast angelaufen werden. Seitdem sehen wir nichts weiter als eine Korrekturbewegung. Ob die 11.535 das Tief dieser aktuellen Korrektur darstellt, wird sich wohl in den nächsten Tagen zeigen. Bei einem Unterschreiten dieser Marke, könnte sich ein Abwärtstrend auf Tagesbasis entwickeln (roter Pfad) oder die Korrektur um ein paar Punkte ausgedehnt werden. Unter 11.425 wird der grüne Aufwärtstrend gebrochen. Die gut sichtbare SKS würde aktiviert werden. Ziele zwischen 11.200 und 11.000 rücken in den Fokus. Ein durchaus realistisches Ziel für den Monat Februar.


Der “Live-Tageschart”

… der 4h – Chart:

Im 4h – Chart sind 3 Trends möglich.
1. Der übergeordnete Longtrend (grüner Pfad) – Der Rücksetzer seit dem Hoch bei ca. 11.900 ist in diesem Falle die Korrektur. Für eine Trendforsetzung sollte diese Marke zügig wieder angelaufen und überschritten werden. Das Momentum während des Rücklaufs und das aktuelle “Verweilen” unter der 11.700 sprechen allerdings gegen dieses Szenario.
2. Der Longtrend im Longtrend (blauer Pfad) – Da der Rücksetzer von der 11.900 zur 11.535 den alten Punkt 3 bei ca. 11.510 nicht unterschritten hat, ist auch dieser weiter intakt. Er erfährt seine Fortsetzung ebenfalls beim Überschreiten des aktuellen Jahreshochs.
3. Der “unbestätigte” Shorttrend (roter Pfad) – Fällt der DAX unter 11.535, so stellt sich diese Marke als Punkt 2 heraus. Der Rücklauf von der 11.900 zur 11.535 ist in diesem Fall keine Korrektur sondern die Bewegung eines neu einsetzenden Trends. Dies passt eigentlich besser zu den vergangenen 4h – Kerzen. Bewegungen laut der Markttechnik verlaufen mit hohem Momentum in Trendrichtung. Korrekturen sind durch ein “wildes” Hin und Her gekennzeichnet. Die 4h Kerzen seit Monatsbeginn deuten diesen korrekturtypischen Verlauf an. Bestätigt wird der Trend aber erst bei Bruch 11.535.

Diese 3 Möglichkeiten müssen alle auf ihre Bestätigung warten. Ich werde auf 4h Basis deshalb Positionen erst an den genannten Marken eingehen.

Der “Live-4h-Chart”

… der 1h – Chart:

Im 1h – Chart sehen wir ebenfalls 3 Möglichkeiten in Sachen Trends. Der rote Short – Trend wir ebenfalls bei Bruch 11.535 fortgesetzt. Der blaue Shorttrend im Shorttrend müsste bei Bruch der 11.600 Bewegung erfahren. Die grüne Pfadvariante zeigt einen möglichen Longtrend auf. Dieser muss allerdings die 11.725 brechen um seine Bestätigung zu erfahren. Unter 11.725 sind wir im 1h-Chart somit mit klareren Shorttendenzen unterwegs.

Der “Live-1h-Chart”

… die Zusammenfassung:

Zusammengefasst kann man sagen, dass wir auf der übergeordneten Tagesbasis weiterhin long sind. Um so kleiner die betrachtete Zeiteinheit jedoch wird, umso mehr Shortsignale treten auf. Die neue Woche wird somit wie immer eine spannende werden.

Wünsche allen viel Erfolg und gute Trades!

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.