Nach dem gestrigen starken Abverkauf könnten in den nächsten 2 Tagen die Notenbanken wieder in den Fokus rücken bzw. Fantasien für eine weitere lockere Geldpolitik die Kurse stützen. Heute Abend folgt das FED Beige Book und morgen Nachmittag der EZB-Zinsentscheid. Erst nach diesen Terminen wird sich der Markt wieder in seinen übergeordneten Trend einfinden. Die chinesische Börse bleibt bis Freitag geschlossen und wird als Störfeuer kurzfristig wegfallen.

Eine mögliche Erholung könnte im ersten Schritt in Richtung 10.150 gehen. Darüber befindet sich – wie gestern bereits angesprochen – das kürzlich gebrochene m. Bollingerband im Monatschart bei knapp 10.270, welches durchaus nochmals als Bestätigung angelaufen werden könnte.

Aufgrund der besonderen Marktlage, welche nun noch durch den Einfluss der Notenbanken verstärkt wird, ist erneut mit einer hohen Volatilität zu rechnen.

dax dax60 daxmonat

Allgemeiner Hinweis:

Die aktuellsten Infos gibt es in den Trading-Gruppen (Live-TradingMarktgeflüsterNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. 🙂

Letztes Update am: 2. Sep 2015 @ 18:43

  • 18:40 Uhr
  • Der DAX schnauft nach den Verlusten von gestern durch und beendet einen langweiligen Handel knapp über der 10.000-Marke. Die Marktteilnehmer warten augenscheinlich auf neue Impulse der FED (20 Uhr) und morgen von der EZB.
  • Die Schwäche der Bullen war trotz des müden Handels klar erkennbar. Wichtige Widerstände wurde nie richtig angelaufen und es folgte stets ein früher Schwächeanfall. Falls die Notenbanken nicht stützen können (vermutlich nur volatil und sehr kurzfristig) droht die direkte Wiederaufnahme der Abwärtsbewegung.
  • In den kleinen Chartbildern erkennt man momentan trotzdem schön die Möglichkeit einer W-Formation (Doppelboden) mit höher gestelltem zweiten Tief. Einige Bullen werden hier sicherlich hoffen und auf die Kraft der Notenbanken setzen. Das übergeordnete Chartbild spricht hingegen nicht für diesen großen Boden. Vielleicht wird es am Ende auch nur Konsolidierungsdreieck auf dem Weg nach unten…

dax dax2min dax60

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.