E.ON Aktionäre sind leidgeprüft und viele hoffen seit Monaten auf eine Trendwende – bisher vergeblich.

Allerdings gibt es deutliche Stabilisierungstendenzen bei der Aktie und den Versuch einer Bodenbildung an einer 10 Jahre(!) alten Unterstützungszone. Wenn der Gesamtmarkt mitspielt, wäre zumindest eine technische Gegenreaktion bis zum ersten offenen Gap bei knapp unter 13 Euro möglich. Weitere größere Gaps gibt es bei 13,78 Euro und 16,17 Euro, welcher aber noch eine Weile offen bleiben dürften.

Ich bin seit 11,95 Euro dabei und würde mein SL beim ersten Gap-Close nachziehen. Meine Tradingidee und mein TP wäre beim Gap-Close vom 03.05.13.

Schauen wir mal. Noch steht die Bodenbildung auf wackligen Füssen und eine schlechte Nachricht könnte ein weiteres Abrutschen bedeuten. Die Chancen auf eine Gegenbewegung steigen aber Tag für Tag.

eon160713

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.