Der heutige EZB-Termin hätte die Möglichkeit die Märkte aus ihrer Lethargie zu reißen und neue Signale zu erzeugen. Wird es endlich gelingen?

Im großen DAX Monats- und Wochenchart erkennen wir sehr gut, dass oberhalb der 10.800 ein Sprung zur 11.000 zu erwarten ist. Der Monatschart würde sich dann sogar weiter aufhellen. Auf der Unterseite sind übergeordnet die .550 und der GD100 (Wochenchart bei .440) zu nennen. Unterhalb der .370 droht ein Drop unter die 10.100. Der Ausbruchversuch wäre dann gescheitert.

monat woche

Im DAX Tageschart erkennen wir das unsichere Spiel an der Ausbruchzone. Signale auf Ober- und Unterseite wurden bisher stets vermieden. Als “neutrale Zone” sind die 10.400 – 10.800 zu nennen, aber selbst der Ausbruch/ Spike? über die 10.800 könnte bei 11.000 bereits ein Ende finden bzw die aktuelle Seitwärtsphase nur bis zur 11k erweitern. Die .660 ist auf der Unterseite noch als kleiner Zwischensupport zu erwähnen.

dax dax1daxkurz

An der US-Börse gab es gestern kaum spürbare Bewegungen. Die Volatilität ist verdächtig gering. Der Dow Jones hängt im kleinen Bild zentral im Trendkanal fest und die Nasdaq hangelt sich lustlos an der Oberseite der Dreiecksformation entlang. In diesem Bild droht eher der empfindliche Rücksetzer, als eine Rallyfortsetzung.

dow nasdaq

Heute 13:45 Uhr EZB-Zinsentscheid und 14:30 Uhr die PK von Draghi.

Ich wünsche euch einen guten Start in den Tag. Zum Tagesende gibt es hier nochmals ein Update. Im Trading-Chat bleibt ihr auch tagsüber stets aktuell informiert!

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. 🙂

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Letztes Update am: 8. Sep 2016 @ 19:48

Der EZB-Termin war heute nichts für die Bullen… Draghi ist anscheinend nicht bereit die Märkte weiter mit zusätzlichen Geldgeschenken bei Laune zu halten. Selbst Andeutungen auf mögliche weitere Lockerungen wollte er nicht äußern. Das war durchaus überraschend defensiv! Die Märkte reagierten prompt und mussten den Angriff auf die 10.800 absagen. Signale auf der Unterseite konnten jedoch weiter vermieden werden, obwohl die übergeordnete 10.600 erneut getestet wurde. Im vergangenen Wochenausblick wurde diese Range jedoch erwartet: “Erste mögliche (neutrale) Wochenrange somit: .560 – .750/.800”. Die aktuelle Range beträgt .570 – .780. und es ist daher gut möglich, dass die Woche die eigenen Ziele nun bereits abgearbeitet hat.

woche

Im Tageschart wurde das mittlere Bollinger gestestet.

xetra

Im kleineren DAX 60-Minutenchart wird ein Aufwärtstrendkanal seit Ende August deutlich. Wie lange kann dieser noch verteidigt werden?

daxkurz

Die US-Börsen wie vermutet starr und gedeckelt. Speziell die Nasdaq.

dow nasdaq

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.