Die neue Handelswoche startete schwach, wo der DAX erneut in den Trendkanal zurücktauchen musste, ohne jedoch das mittlere Bollingerband (Tageschart) voll zu erreichen. Ein Grund hierfür stellt der Fakt dar, den ich euch vorgestern im Wochenausblick präsentiert habe: Auf der Oberseite deckelt die Oberseite des Trendkanals und auf der Unterseite unterstützt der Aufwärtstrend von November 2016. Der DAX wird förmlich in die Zange genommen. Im DAX Wochenchart ist dies sehr gut zu erkennen.

Innerhalb dieser Spanne könnte sich der DAX zwischen 12.040 und 11.920 bewegen und auf neue Signale warten. Der Ausbruch aus dieser Zangensituation kann dann durchaus impulsartig erfolgen. Im schlechtesten Fall verharrt der DAX nun bis zur EZB-Ratssitzung in sehr enger Range. Oberhalb wären die 12.100/.200 nächste Widerstände. Unterhalb wartet um .860 bereits ein wichtiger Support, welches bei Bruch den Tageschart eintrüben würde. Übergeordnete Marken wurden im Wochenausblick hinreichlich benannt.

Anbei der 60-Minutenchart und der Tageschart (Xetra).

Die US-Börsen starteten ebenso schwächer in die Woche ohne jedoch eine Dynamik nach unten aufkommen zu lassen. Es wäre daher heute durchaus möglich nochmals die 21.000 im Dow zu überwinden, um einen 2. tiefergestellten Hochpunkt auszubilden und danach den steilen Aufwärtstrend zu testen. Ein Überschreiten des Jahreshochs würde hingegen Platz bis knapp an die 21.4 freisetzen.

Ich wünsche euch einen guten Start in den Tag.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert.

Bitte beachtet auch die Trading-Gruppen (Live-TradingNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. ?

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Letztes Update am: 8. Mrz 2017 @ 07:50

  • Mittwoch – 08:00 Uhr
  • Aufgrund der eingetretenen geringen Schwankung im DAX, erfolgt heute nur ein Update im gestrigen Artikel.
  • Im 5-Minutenchart (m5) ist die enge Spanne seit gestern gut zu erkennen.

  • Im aktuellen Wochenchart ist der DAX weiter zwischen deckelnder Oberkante Trendkanal und Aufwärtstrendlinie eingekeilt. Bis morgen zur EZB-Ratssitzung?

  • Im Xetra-DAX gab es erneut nur eine kleine Tageskerze. Das mittlere Bollingerband rutscht an die .880 ran und bildet einen wichtigen Support mit der Aufwärtstrendlinie.
  • Die .950 & die 12k sind auf der Oberseite Zwischenmarken. Oberhalb der 12.035 wird ein neues Jahreshoch wahrscheinlich. Aber der Trendkanal dürfte hier weiter deckeln!
  • Unterhalb der .880 droht eine Eintrübung zur .770/.730.
  • Vorm EZB-Termin könnte der DAX aber weiter vorsichtig und in kleinen Schritten agieren.

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.