Aus gesundheitlichen Gründen heute leider nur ein verkürzter Ausblick. 

Die Grundaussagen vom vergangenen Ausblick behalten bisher ihre Gültigkeit. Der DAX konnte direkt nach der Frankreichwahl das alte AZH überspringen, aber verharrte anschließend nur wenige Punkte und in sehr enger Spanne oberhalb der Ausbruchregion. Dynamisch ist das nicht, aber es passt sehr gut ins Jahr 2017, wo der DAX wie an der Schnur gezogen nach oben wandert. Wird die nun saisonal eher schwächere Zeit diese Schnur durchtrennen? In dieser Woche erwarten uns u.a. Daten aus Asien, der US-Arbeitsmarktbericht und die FED-Ratssitzung.

Im DAX Wochenchart erkennen wir diese “Schnur” seit Mitte Dezember sehr gut und auch der Start in den Mai spricht weiter für die Bullen. Oberhalb Ausbruchregion um .390 ergeben sich in dieser Woche weiter Aufstiegschancen über die .500/.550 bis maximal .620. Das Maximalziel könnte auch als Spike abgearbeitet werden. Unterhalb der .390 droht eine ernste Eintrübung, welche Ziele bis an die 12k durchaus zügig erreichen könnte.

Im DAX Tageschart erkennen bei knapp 12.230 noch das mittlere Bollingerband, welches zuletzt zuverlässig als Konsolidierungsziel erreicht werden konnte. Allerdings verläuft es nun noch unterhalb der Ausbruchzone und ein zu frühes Anlaufen könnte das größere bullische Bild gefährden.

Der Blick zum US-Markt folgt morgen genauen. Er wird vor der FED wohl sehr abwartend agieren; mit Ausnahme der Nasdaq, welche die Q1 Zahlen von Apple morgen bereits etwas vorfeiern möchte und wird. Im kleineren Chartbild (m60) werden aktuell bullische Konsolidierungen angedeutet und ein positiver Start damit klar angestrebt. Allerdings ist das heutige Marktumfeld sehr gering und es gilt den morgigen Tag abzuwarten.

Der Dow drehte in der vergangenen Woche unterhalb des AZH (20.174) ab. Die bullische Flagge der letzten Tage könnte aber einen direkten Angriff auf das AZH andeuten. Vielleicht sogar noch vor der FED.

Am Wochenende gab es überraschend schwache Zahlen aus China zu vermelden. Heute enttäuschten die USA im Konsum, Einkommen und Einkaufsmanagerindex. Alles wurde ignoriert und der VIX (Volatility Index) erreicht gar ein neues 10-Jahrestief… “When the VIX is low, it’s time to go”, “Sell in May and go away, but remember to come back in September.”. Haben die Börsenweißheiten ausgedient? Oder werden sie sich schon sehr bald mit aller Macht Gehör verschaffen? Bisher haben die Bullen weiter alle Trümpfe in der Hand und auch die ersten Anzeichen für die neue Börsenwochen deuten für die Bullen.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue und wichtige Handelswoche!

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert.

Bitte beachtet auch die Trading-Gruppen (Live-TradingNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. ?

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.