Die neue Woche steht in den Startlöchern und immer noch wird verhandelt. Gegenüber der Sonntagsindikation konnte der DAX sich bereits wieder etwas erholen. Vermutlich können die positiven asiatischen Märkte etwas stützen. Falls sich jetzt noch ein Kompromiss andeutet, so wäre dieser wohl einer mit kleinsten gemeinsamen Nenner, welcher leider so gar nicht nachhaltig sein wird. Auch die vollständige Umsetzung ist durchaus fraglich. Und genau einen solchen Kompromiss hatte der DAX vermutlich am Freitag schon eingepreist. Auf der Oberseite wartet das Verlaufshoch von Freitag und dann die Abwärtstrendlinie. Auf der Unerseite könnte die .220 ein erstes Ziel sein und dann bereits das m. Bollinger. Mal schauen was der Verhandlungsabschluss bringt.

Anbei noch mein Fazit vom Freitag, welches aufgrund der offenen Griechenlandproblematik weiterhin Bestand hat:

  • Ich habe euch heute mal noch den Wochen- und Monatschart beigefügt. Diese mahnen beide klar zur Vorsicht! Viel Luft darf man den Bullen nicht mehr lassen, ansonsten könnten sie eine größere Chance wittern. Im Wochenchart erkennt man sehr gut die letzten “Hoffnungskerzen”, die immer wieder vollkommen abverkauft wurden.  Aber man erkennt auch, dass die aktuelle Kerze zeitlich deutlich früher eingesetzt hat. Auch wurde eine wichtige charttechnische Unterstützung angelaufen und der MACD überlegt bereits mal wieder zu kreuzen. Auch im Monatschart sollte die Kerze nicht viel größer ausfallen, um das bärische Bild aufzuhellen.
  • Viel Luft ist also nicht mehr und es ist Vorsicht angesagt. Das Bild könnte bei einem weiteren Anstieg kurzfristig zu Gunsten der Bullen kippen. Das aktuelle eher langsame herablaufen im Abwärtstrendkanal würde in meinen Augen auch eher für die Möglichkeit eines Doppeltops (vermutlich 2. Hoch tiefer) sprechen. Bis dahin wäre nach dem starken Sprung aber mit einem Luftholen bzw einer technischen Erholung zu rechnen.

daxtag

Und nicht vergessen:

Die aktuellsten Infos gibt es in den Trading-Gruppen (Live-TradingMarktgeflüsterNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Letztes Update am: 13. Jul 2015 @ 19:03

      • 12:30 Uhr
      • Es wird richtig spannend. In der ersten Tageshälfte konnte der DAX den Abwärtstrendkanal dank der vorläufigen Einigung um Griechenland verlassen. Die Nachhaltigkeit wird sich nun noch zeigen müssen. Als nächster Widerstand wäre der GD100 bei 11.580 (Xetra etwas tiefer) auszumachen. Ein Fake-Out/ Fehlausbruch ist noch nicht vom Tisch!
      • 18:45 Uhr
      • Der DAX hatte sich heute Vormittag noch aufgemacht, um die zweifelhafte Einigung um Griechenland zu nutzen und den Abwärtsrtrendkanal bullisch anzugreifen. Am Ende konnte unser Leitindex auch oberhalb vom Abwärtstrend schließen, allerdings fehlte heute schon arg die Dynamik und man konnte sich nicht von der Trendlinie absetzen und bleibt klar in Schlagreichweite. Der Xetra-DAX konnte zudem mit Gap-Up nur einen kleinen Kerzenkörper ausbilden. Vielleicht eine erste Chance für die Bären um morgen bereits Druck aufzubauen. Eine kleine Doppelspitze im DAX könnte diese noch vage Vermutung stützen. Ansonsten wäre der GD100 auch schon recht nah.
      • Der erste Blick wird morgen wohl auf die Märkte in Asien gehen, wo in den letzten Tagen beim Shanghai Composite eine starke technische Erholung nach dem Crash durchlaufen wurde. In meinen Augen hat diese Bewegung ihr Ziel heute bereits erreicht. Greifen morgen in China also mit aller Härte erneut die Bären an? Nach Griechenland hätte man dann schnell ein neues (negatives) Marktthema im Fokus..
      • Fakt ist aber auch, dass der DAX möglichst bald wieder in den Trendkanal zurücktauchen sollte. Im Idealfall morgen bereits mit Gap-Down. Dafür bräuchten die Bären aber Rückenwind aus China… Je länger man hoch verharrt, desto mehr werden die Bullen ihre nächste Chance wittern.
      • Im Wochenchart verläuft das mittlere Bollingerband im übrigen bei 11.597. Also im gleichen Bereich wie der GD100 im Tageschart. Beide Marken sollten zusammen einen ordentlichen Widerstand abgeben.

dax60 daxdaxxetra

DAXwoche

 

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.