Es droht ein bärischer Wochenabschluss

Der DAX konnte bisher nur eine Handelsspanne innerhalb der Vorwochenrange ausbilden. Eine Summe von schwächeren Wirtschaftsdaten und nicht vorankommende China-USA-Handelsgespräche, könnten heute für einen bärischen Wochenabschluss sorgen

Im DAX Wochenchart zeichnet sich bisher eine Handelsspanne innerhalb der Vorwochenkerze an. Das mittlere Bollingerband bei .175 stellt auf Wochensicht weiterhin einen wichtigen Widerstand dar. Nur eine Stabilisierung oberhalb könnte erneut den ema200 bei .350 in den Fokus rücken. Unterhalb bleibt die Tür über die 11k Richtung 10.7 weiter geöffnet.

DAX Wochenchart
Xetra-DAX Wochenchart – vereinfacht

Blicken wir weiter zum DAX Tageschart  (Future & Xetra), wo nach 2 Dojis eine rote Verkaufskerze folgte. Das Gap bei 11.042 rückt nun in den Fokus. Gelingt der Start nochmal oberhalb? Dann wäre ein Anlaufen des m. Bollinger bei knapp .160 über die .125 noch möglich. Ein Start unterhalb der .040 würde direkt ein Abwärtsgap bis .077 eröffnen, wo nach einem Schließungsversuch direkt Schwäche Richtung Wochentief einsetzen könnte. Zu nennen wären die 11k/10.975/.930 und .870. Darunter würde die erste übergeordnete Zielzone um 10.700 direkt anvisiert werden.

Kurzum: Der DAX geht angeschlagen in den Wochenabschluss, wo beim neuen Gap .077 direkt wieder Schwäche einsetzen könnte und er deutlich unter die 11k gedrückt wird. Der Abwärtsdruck würde nur herausgenommen werden, wenn der DAX zurück über das m. Bollingerband läuft.

DAX Tageschart – Future
DAX Tageschart – Xetra

Marktüberblick im Video:

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?


Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sind keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.