Der Wochenausblick war wieder eine ziemliche Punktlandung. Die 9.400 wurde als Ziel für den DAX ausgewiesen und dieses Ziel wurde nun fast punktgenau erreicht. In diesem Bereich besteht die Chance für eine Verschnaufpause, aber es bleibt zu beachten, dass der DAX noch eine Abwärtsbewegung “offen” hat, um in den harten Unterstützungsbereich um die 9.200 vorzudringen. Bleiben wir heute klar unterhalb der 9.600, so könnte diese Bewegung bereits in diesen Handelsstunden eingeläutet werden.

Der Dow Jones hat gestern seinen Oktober-Abwärtstrend verletzt. Ein mögliches Ziel wäre ebenso eine harte Unterstützung um die 17.000 Technisch wäre diese Luft noch nach unten drin. Das untere Bollinger und der GD200 verlaufen ebenso in diesem Bereich und werden ihre Anziehungskraft ausüben.

Anbei mal die Charts von Dow und DAX seit Oktober.

Update 6:

  • 11:20 Uhr
  • Weiterhin Unsicherheit beim DAX und Kampf um die Unterstützung.
  • Aus den USA folgen heute noch Beschäftigungszahlen und am Abend das Protokoll der letzten Notenbanksitzung. Das könnte nochmal spannend werden.
  • 11:30 Uhr
  • Die Deflation hat die Euro-Zone erreicht. Sämtliche Maßnahmen der EZB sind bisher verpufft. Der Spielraum wird immer kleiner. Der Aufkauf von Staatsanleihen wird somit immer wahrscheinlicher. Der letzte Strohhalm. Wird die Börse dies feiern?
  • Rendite griechischer 10-jähriger Anleihen steigen zum ersten Mal seit September 2013 wieder über 10 Prozent.
  • 14:00 Uhr
  • Dow bricht vorbörslich den kurzfristigen Abwärtstrend von Ende Dezember. DAX hält sich im Plus trotz negativer Nachrichtenlage. Wohl Hoffnungen auf Draghi & weitere EZB Maßnahmen nach dem Sturz in die Deflation. Damit ein Plus auf äußerst tönernen Füßen und vorerst rein technischer Natur! Am Abend könnte das FED Protokoll noch etwas anschieben.
  • 15:40 Uhr
  • So richtig will der Befreiungsschlag aber nicht gelingen. Die erwähnten 9.600 blieben bisher unangetastet.
  • 17:27 Uhr
  • Es hat sich ein kleines Dreieck seit gestern ausgebildet. Beim Bruch könnten die nächsten unteren Ziele schnell abgearbeitet werden. Chart hinzugefügt.
  • 18:17 Uhr
  • Innerhalb von 30 Minuten wurde das Dreieck nochmals komplett durchlaufen. Die Märkte behalten ihre Volatilität vorm FED Protokoll. Wird es überraschen können?

dax

dax dow

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.