Die FED hat entschieden, dass sie vorerst nichts in Sachen Zinswende entscheiden wird. Eigentlich die eher bullischte Variante des gestrigen Abends, aber wie im Blogbeitrag schon vermutet, bestand die Wahrscheinlichkeit, dass jede Entscheidung der FED negativ aufgenommen werden könnte. Der gestrige späte Abverkauf vor allem am US-Markt war ein erstes Warnsignal an die Bullen. Der Dow Jones schaffte zumindest noch den Rebound zur Unterkante des Rounding-Tops und konnte damit ein wichtiges Korrekturziel vollständig abarbeiten. Die NASDAQ konnte noch bis zum GD100 und dem mittleren Bollingerband im Wochenchart springen. Scharfe Abpraller in diesen Bereichen sind besonders prekär, da sie einen wichtigen Wendepunkt darstellen könnten.

Und der DAX? Er war gestern bereits näher an wichtigen Unterstützungen positioniert und recht weit von den übergeordneten Widerständen entfernt. Letztendlich gab es zur FED dann nur einen überraschend kleinen Spike an das mittlere Bollinger im Monatschart, bevor ein erneuter Test zur  nächsten Unterstützung erfolgte. Somit mahnt auch diese Bewegung klar zur Vorsicht – nach unten ist nicht mehr viel Platz und wer meinen Wochenausblick gelesen hat, weiß auch, dass das übergeordnete Bild weiterhin gefährlich eingetrübt ist.

Heute steht noch der Große Verfallstermin (Hexensabbat) an. Speziell zur Mittagszeit kurz vor 13 Uhr könnten die Bullen nochmal einen Spike nach oben wagen. Danach werden sich die Kurse nach und nach einpendeln. Ein später Abverkauf in den Wochenschluss hinein ist klar im Bereich des Möglichen.

Verfallstermine:
12:00 Uhr
Futures und Optionen auf europäische Stoxx-Indizes
13:00 Uhr
Futures und Optionen auf Dax und TecDax
13:05 Uhr
Futures und Optionen auf den MDax
17:30 Uhr
Optionen auf Einzelaktien

Im 60-Mintenchart ist gut zu erkennen, dass der DAX sich kaum noch vom nächsten Support lösen kann und auch die Notenbank dies nicht ändern konnte. Kurse unterhalb der 10.100/.150 könnten so bereits neuen Verkaufsdruck erzeugen.

dax60 daxtag dow

Allgemeiner Hinweis:

Die aktuellsten Infos gibt es in den Trading-Gruppen (Live-TradingMarktgeflüsterNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. 🙂

Letztes Update am: 18. Sep 2015 @ 20:19

    • 20:20 Uhr
    • Der DAX ist wie vermutet wieder ordentlich unter Druck geraten. Die FED und heute der Große Verfall konnte nur sehr kurzfristig etwas dagegen setzen. Aktuell konnte der DAX im Bereich der 9.880, wo ein wichtiger Support zu finden ist, sich etwas stabilisieren und versucht sich in einer Doppelbodenbildung, die klar mit Vorsicht zu genießen ist. Der RSI dreht bereits scharf ab und der MACD möchte scharf kreuzen.
    • Die US-Börsen konnten wie erwähnt gestern wichtige Korrekturziele abarbeiten und könnte nun eine Gipfelbildung abschließen, die das Tor zu weiteren starken Kursverlusten öffnen dürfte.
    • Am Wochenende folgt wie immer einer kleine Ausblick mit vielen Chartbildern. Kommt bis dahin gut ins Wochenende!

daxtag

 

 

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.