Die Bären konnten gestern ihre erste Chance nicht nutzen und mussten das Feld kurzfristig den Bullen überlassen. Der Grund war eine Meldung zu einer möglichen Einigung im Griechenland-Schuldenstreit, allerdings gab es mittlerweile widersprüchliche Aussagen aus der EU, so dass das gestrige Puls schnell wieder verpuffen könnte.

Der US-Markt konnte gestern auch wieder zulegen und den Bären ausweichen, allerdings besteht auch hier die erhöhte Gefahr, dass das gestrige Plus genauso volatil wieder abgebaut wird.

Auf der Oberseite ist der DAX mit dem gestrigen Tageshoch recht gut abgesichert. Erst oberhalb der .800 könnten die Bullen auf weitere Zugewinne hoffen.  Auf der Unterseite wartet bei ca. .620 das mittlere Bollingerband als wichtige Marke. Zwischenziele wären .715, .680. und .650. Fazit: Unterhalb der .800 droht weiterhin eine direkte 2. Abwärtswelle.

Jede Meldung zu Griechenland kann den Markt aber hochvolatil bewegen. Daher Vorsicht!

dax60 daxtag dow

Letztes Update am: 28. Mai 2015 @ 19:04

  • 18:50 Uhr
  • Weiterhin keine Entscheidung. Der DAX bewegte sich heute recht müde, aber punktgenau in der Tradingrange zwischen GD38 und mittlere Bollingerband. Damit wurde das Bollinger heute zum 3. mal hintereinander angetestet…. so langsam wird es eng… Morgen das große Finale? Oder große Langeweile?

dax dax60

  • 19:00 Uhr
  • Und nicht vergessen: Die aktuellsten Infos und u.a. mein Live-Trading gibt es in den Trading-Gruppen!
Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.