Zum Start der neuen Handelswoche erwarten uns wenige potentielle Impulsgeber. Gestern hatte ich für euch bereits einen detaillierten Wochenausblick verfasst, welcher einen guten Einstieg in die Woche geben sollte.

Zu Beginn des Handelstages bleibt der fallende Keil im 60-Minutenchart im Fokus. Solche Formationen werden häufig bullisch aufgelöst. Es wäre daher nach einem weiteren Tiefpunkt (an der Reboundzone) um .475 mit einer bullischen Attacke über die .550, die .630/,640 Richtung .750 zu rechnen. Von dort bleiben 2 Szenarien möglich, dich ich euch im Wochenausblick beschrieben habe, aber heute wohl noch nicht in den Fokus rücken werden.

daxkurz

Im Tageschart verläuft das mittlere Bollingerband mittlerweile bei .473 und würde einen tollen Kreuzsupport mit dem M60 (60-Minutenchart) bilden. Ein Test und bullischer Abpraller wäre als wahrscheinlich anzunehmen.

dax

Momentan schaut es nach einem Start unterhalb der .550 und dem übergeordneten 50-er Retracement aus. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass bei einem Abpraller auch das Worst Case Szenario einsetzen könnte. 10.550 Widerstand und eine direkte Attacke und Bruch der .475. Das wichtige Auffangnetz wäre dann die 10.400 (GD100 im Wochenchart). Anbei der ganz frische Wochenchart.

woche

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche. Zum Tagesende gibt es hier nochmals ein Update. Im Trading-Chat bleibt ihr auch tagsüber stets aktuell informiert!

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. 🙂

Bildet die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nach: Social Trading

Letztes Update am: 22. Aug 2016 @ 19:18

Es gab wenige Impulse für den DAX und trotzdem legte er eine ordentliche Zitterpartie hin. Sicher und souverän wirkt unser Leitindex an der Ausbruchzone wahrlich nicht.

In der ersten Tageshälfte löste der DAX den fallenden Keil bullisch nach oben auf und konnte anschließend den alten Juli-Aufwärtstrend von der Unterseite antesten. Eine Stabilisierung scheiterte jedoch auf diesem hohen Niveau und so gab der DAX alle seine Gewinne wieder her und das rechnerische Ziel auf der Oberseite konnte nicht erreicht werden. Die Bullen zeigten somit bei einer ordentlichen Steilvorlage klar Schwäche! Doch nicht genug, beim Test der wichtigen Supportzone .475 wurde ein größerer SL gerissen, welcher einen Flash-Crash knapp unter die wichtige 10.400 auslöste. Diese wurde bis zum Handelsschuss zwar wieder aufgekauft, aber der DAX bleibt gefährlich angeschlagen an der wichtigen Ausbruchzone.

daxkurz

Im angefügten 60-Minutenchart konnte sich heute ein kleiner Abwärtstrendkanal etablieren. Zwischen .370/.380 wäre noch ein Gap lokalisiert, welches im Sinne der Bullen aber besser offen bleiben sollte – vorerst. Auf aktuellem Niveau hätte der DAX weiterhin die Chance auf ein Doppeltop, oder gar eine Attacke auf die 11.000. Die Marken halten noch, aber die Schwäche & Unsicherheit ist klar zu erkennen und mahnt zur Vorsicht.

Anbei noch der Xetra-DAX Tageschart, welcher zur Schlussauktion Schwäche zeigte. Das gab es nicht so häufig in den letzten Wochen… Aber zumindest konnte auf Schlusskursbasis das mittlere Bollinger (10.470) verteidigt werden. Noch kann man von dieser Zone per Rebound nach oben abdrehen. Ein Xetra-Start unterhalb der 10.470 wäre morgen jedoch ein deutliches Warnsignal!

xetra

Direkt zum Wochenstart ist bereits der Blick zum Wochenchart interessant. Die im Wochenausblick angesprochene wichtige Zone von 10.400 (GD100) wurde nämlich heute bereits angelaufen. Im Idealfall der Bullen sollte heute schon das Wochentief gesetzt worden sein. Unterhalb droht ein weiterer Drop zur 10.100, welche den Ausbruch von vor 2 Wochen als Fehlausbruch abstempeln würde.

woche

Morgen folgt eine Reihe an Daten aus der Wirtschaft. Es wird spannend für den DAX!

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.