Der DAX konnte bisher nur etwas verschnaufen und sich leicht stabilisieren, allerdings bleibt die Lage weiterhin sehr angespannt. Wie bereits mehrfach erwähnt bewegt sich der DAX in einem Bereich, wo ein 2. Standbein dynamisch ausgebildet werden sollte. Allerdings ist von dieser Dynamik noch nichts zu erkennen, sondern vielmehr konsolidiert der DAX nach ähnlichem Muster wie zuvor bei der Marke zwischen 9.800 und der 10.000 (siehe 60-Minutenchart). Eine weitere Abwärtsbewegung in Richtung Zwischentief bleibt somit klar auf dem Schirm. Und auch der US-Markt hat augenscheinlich weiterhin gut Luft nach unten. Die aktuellen Formationen deuten zudem eher in Richtung einer Konsolidierung auf „halber Strecke“ und weniger in Richtung Doppelboden. Ein weiterer Tiefpunkt bleibt im DAX somit sehr wahrscheinlich. Unterhalb der 9.300 ist der potentielle Doppelboden Geschichte und die 2. Abwärtswelle steht vor ihrer Vollendung.

Ein möglicher Impulsgeber ist heute der ifo-Index gegen 10 Uhr und gegen 14:30 Uhr Daten aus der US-Wirtschaft!

dax dax60 dow

Allgemeiner Hinweis:

Die aktuellsten Infos gibt es in den Trading-Gruppen (Live-TradingMarktgeflüsterNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. 🙂

Letztes Update am: 24. Sep 2015 @ 19:38

  • 19:30 Uhr
  • Das sah nicht nach Bodenbildung aus und sieht auch weiterhin nicht solide aus!
  • Die Märkte haben heute erneut ihre Verluste kräftig ausgebaut und den DAX bereits in Reichweite des Zwischentiefs knapp oberhalb der 9.300 gedrückt. Der Xetra-Schlusskurs ist zudem wieder nicht von Stärke geprägt, sondern es ist eher das Gegenteil der Fall. Das Volumen ist im Abverkauf klar größer und das 2. Standbein schaut recht untypisch aus.
  • Wird der Support nun ins Wochenende gerettet und läuft der DAX in eine kleine Erholungsbewegung? Das ist aktuell noch sehr fraglich und es gilt noch den Abend abzuwarten. Ein später Abverkauf und schwache Vorgaben aus Asien könnten den DAX morgen auch mit Gap unterhalb des Supports in den Markt starten lassen. Dann wäre sogar eine Verkaufspanik über die 9.100, 8.900 und die wichtige 8.700 möglich. Den möglichen Haltepunkt gibt es dann erst am klassischen Dienstag/ Turnaround Tuesday? Dieses Szenario sollte man zumindest im Hinterkopf behalten und nicht unnötig oder vorzeitig stark in den Markt einsteigen. Der Doppelboden schaut untypisch und zudem instabil aus. Es ist sehr fraglich, ob er halten wird. Im Wochenausblick hatte ich diesen auch nicht als das wahrscheinlichste Szenario angesehen. Eine solide Bodenbildung wird später genug Einstiegschancen bieten.
  • Ich bin morgen den ganzen Tag unterwegs und werde wahrscheinlich kaum zum Schreiben kommen. Vermutlich nur kurz in unserer Marktgeflüster-Gruppe. Ich wünsche euch viel Erfolg! 🙂

dax dax60 daxmonat daxwoche

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.