Die FED wird heute 20 Uhr ihre letzten geldpolitischen Entscheidungen für 2016 bekanntgeben und einen Ausblick auf das Jahr 2017 werfen. Yellen hatte vor ziemlich genau einem Jahr 4 Zinsschritte für 2016 angekündigt – wir stehen aktuell bei einem! Die Marktteilnehmer erwarten nun für 2017 ebenso nur eine minimale Bewegung an der Zinsschraube, dabei ist dieser geldpolitische Kurs längst nicht mehr gerechtfertigt und selbst das “Hauptargument” Inflation verblasst zunehmends, da die Erwartungen mittlerweile von einer deutlichen inflationären Entwicklung ausgehen. Die FED hätte im Punkt Zinsschritt somit eigentlich Nachholbedarf und selbst die Märkte – überkauft und trunken – könnten eine negative Überraschung gut verdauen. Aber geht es der FED – ähnlich wie der EZB – überhaupt um die Inflation, oder um die weitere wirtschaftliche Entwicklung? Oder wird die verdeckte Staatsfinanzierung und gigantische Umschuldung so langsam ans Tageslicht gehoben? Es geht für Yellen heute auch um ihre eigene Glaubwürdigkeit.

Neben der FED dürfte speziell für den DAX der Verfallstermin am Freitag in den Fokus rücken. Die Positionierungen an der Terminbörse deuten für diesen Termin eher Kurse knapp unterhalb der 11k an, als einen weiteren Anstieg. So langsam müssten die Hexen mal ihren Besen finden… 😉

Im DAX Wochenchart konnte der DAX eine weitere wichtige Begrenzung anlaufen, die ich auch zum Wochenausblick thematisiert hatte. Passenderweise konnte der Dow Jones im gleichen Atemzug fast die runde 20k ansteuern. Eine passende Gelegenheit für die Hexen und Bären einen Angriff zu starten… Auf der Unterseite finden wir um 10.990 weiterhin den nächsten wichtigen Support, welcher noch bis zur Ausbruchzone um 10.830 erweitert werden könnte. Ein gute Zone für den Verfallstag. Unterhalb der 10.830 droht ein Fehlausbruchsignal für die Bullen. Ein Abpraller könnte für eine Erholung zum Jahreshoch sorgen…

woche

Ähnlich schaut es im DAX Tageschart aus. Das mittlere Bollingerband verläuft aktuell bei 10.820 und schneidet fast die Ausbruchzone. Eigentlich eine tolle Reboundmarke… Falls das gestrige Tageshoch überwunden werden kann, droht eine Fortsetzung zur 11.400 – der Verfallstermin spricht jedoch dagegen!

dax1

Auch im 60-Minutenchart deutet sich eine mögliche Schwäche im DAX-Bild an. Greifen die Hexen und Bären diese Gelegenheit auf? Unterhalb der 11.180 droht der vorläufige Gipfel und der Rücksetzer unter die 11k.

daxkurz

Ich wünsche euch einen guten Start in den Tag. Im Trading-Chat bleibt ihr auch tagsüber stets aktuell informiert!

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. 🙂

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Letztes Update am: 14. Dez 2016 @ 08:42

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.