Der DAX konnte gestern ohne US-Börsen keinen neuen Impulse setzen. Zumindest konnte eine kleine Stabilisierung um 13.000 gelingen. Es bleibt jedoch auffällig, dass der DAX bullische Vorlagen in dieser Woche nicht aufgreifen konnte, sondern trotz der saisonal guten Voraussetzung defensiv agiert. Ist die Erwartungshaltung für eine Jahresendrally vielleicht zu hoch? Gefährlich hoch?

In einer Woche erfolgt der Monatsschluss und es lohnt der Blick zum großen DAX Monatschart, welcher aktuell keine bullische Monatskerze ausbilden würde. RSI & MACD könnten zusätzlich im Gleichgang Schwäche andeuten – und das im übergeordneten Bild! Die Bullen müssten bis zum Monatsschluss also noch zulegen, um dieses Bild etwas zu entschärfen.

DAX Monatschart

Im DAX Wochenchart ist die Wochenkerze auch wieder unter die alte Verbindungslinie gerutscht. Ein Wochenschluss unterhalb könnte bereits ein schlechtes Omen für die neue Woche darstellen. Die Bullen müssen sich heute am besten zurück über die 13.100 kämpfen.

DAX Wochenchart

Der Blick zum DAX Tageschart im Xetra, wo der DAX zwischen 12.900 & 13.100 unentschlossen agiert. Umkehrformationen wurden nicht angenommen, aber anfängliche Abverkäufe konnten ebenso stets abgefangen werden. Auf der Unterseite bildet die 12.955 erneut den ersten Support, welcher im Idealfall für die Bullen bereits hält. Eine Spanne über die 13.050 zum nächsten Widerstand um 13.100/.120 könnte dann erfolgen. Darüber wäre noch das m. Bollinger um 13.180/.200 zu nennen. Erst darüber hellt sich das Bild wieder auf.

Auf der Unterseite folgen unter der .955 die .900 & wichtig die .850. Darunter wird die Korrektur ausgeweitet (.750/.600) und dürfte uns auch noch in der neuen Woche beschäftigen. Oberhalb der 12.955 behalten aber die Bullen das leicht bessere Blatt.

DAX Tageschart
DAX Tageschart Future

Anbei noch der Blick zum kleineren DAX 60-Minutenchart, wo der DAX in dieser Woche mehrfach eine Stabilisierung versucht hat, welcher jedoch stets misslang. Folgt zum Wochenschluss noch ein Signal? Die 13.050 stellt den ersten Widerstand dar, von wo der DAX noch direkt zu neuen Tiefs abdrehen könnte. Eine erste Range sehe ich von 13.000 – 13.050 – 13.100/.120. Auf der Unterseite muss die .955 halten.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert.

Bitte beachtet auch die Trading-Gruppen (Live-TradingNewsticker). Volle Einsicht erhalten aber nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke. ?

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden? >> Social Trading

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.