Der DAX startet heute sehr verhalten. Grund hierfür sind die starke Abschläge in China. Der Markt war aufgrund der Notenbanken ebenso sehr heiß gelaufen. Doch was heißt dies nun für den DAX? Schon der Beginn der großen Korrektur? Und das kurz vor Weihnachten? Das ist für mich nicht der wahrscheinlichste Weg. Beim Wochenausblick hatte ich es schon angesprochen, dass ich eher mit einer seitwärtsgerichteten Bewegung bis zu den Festtagen rechne.

Der DAX hat kurzfristig ein waagerechtes Dreieck ausgebildet. Den oberen Punkt hatte ich in der letzten Woche als Short-Einstiegschance ausgeschrieben. Ein sofortiges Durchlaufen hätte ich jedoch auch nicht erwartet, aber momentan sind wir auch noch nicht so weit.

Update 11 (23:30 Uhr):

  • Hält der heutige Tiefpunkt hätte der DAX Luft bis ca. 9.950, wo er abdrehen könnte und noch direkt zur Unterkante des Dreiecks (ca. 9.820) laufen könnte.
  • Geht er über die 9.950 hätte er noch Luft bis zur 10.000/ Gap-Close. Darüber wäre sogar ein neues AZH kurzfristig drin, aber eher tendiere ich zum Test der Unterkante, um dann wieder nach oben zu laufen.
  • Die grobe Tradingrange der nächsten Tage könnte somit zwischen 9.800 & 10.100 liegen.
  • NASDAQ hat vorbörslich bereits das 2. Ziel erreicht. Damit gestern leider zu früh die Gewinne mitgenommen.
  • Weitere Abverkäufe sind an den US-Börsen wahrscheinlich. DAX auf dem Weg zur 9.820. Momentan alles noch im Bereich der längst erwarteten Konsolidierung.
  • Gold/ Silber mit kleinem Ausbruchversuch?
  • Nach dem gewaltigen Kursrutsch in China folgt die Athener Börse mit einem Crash. Anleihe ziehen stark an. Dunkle Vorboten…
  • 9.820 und unteres Ziel angelaufen. Long-Einstieg. Ggfs. 2. Position bei 9.800.
  • NASDAQ wahrscheinlich noch Luft bis 4.190. LONG-Möglichkeit dort
  • 2. DAX Limit knapp unter 9.800 ausgelöst. Nun warten.
  • Weiteres negatives Thema, was ich in der letzten Woche schon angesprochen habe: Zinswende in den USA. So langsam geht die Angst um…
  • US-Börsen noch mit Abschlagspotential über den Abend. Das könnte eng werden für das Dreieck. Long bleibt trotzdem aktiv.
  • Morgen eine neue Analyse und ggfs. Anpassung. Noch ist die Bewegung im erwarteten Rahmen, aber trotzdem ein großer Abverkauf für nur einen Tag. Es brodeln unterschwellig viele negative Faktoren und der letzte Anstieg war – wie schon oft erwähnt – ohne Substanz.
  • US-Börsen haben sich haarscharf gerettet (Chart morgen früh), aber schließlich steht ja auch Weihnachten an… 😉
  • Morgen müssen aber Anschlusskäufe her… – Long-Postion habe ich auf Einstand abgesichert.

Luft auf Aktien? Im Forum könnt ihr eure Werte vorstellen, welche ich dann gerne auch im Blog verfolge.

dax

 

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.