Der DAX blieb auch zum Wochenstart heftig unter Druck und musste nun knapp 23% seines Wertes innerhalb kürzester Zeit hergeben. Mit der gestrigen Bewegung wurde das rechnerische Ziel nach Bruch des Trendkanals erreicht, zudem wurde die nächste sehr große Unterstützungszone tangiert. Die letzte Chance für eine ausgedehnte Zwischenerholung, ansonsten droht der Fall in die Vierstelligkeit. Notenbanken und die Regierungen der Welt verkünden des Weiteren zusätzliche Stimuli und Liquiditätsspritzen. Das nächtliche Krisentreffen im Weißen Haus befeuert diese Hoffnungen.

Wichtige Termine:

  • Eurozone BIP Q4

Charttechnische Betrachtung:

  • Der DAX brach auf Monatsschlussbasis durch den Trendkanal und generierte damit ein Verkaufssignal. Oberhalb der 10.3 bestehen Chancen einer stärkeren Gegenbewegung

Xetra-DAX Monatschart.
Der Blick zum übergeordneten Chartbild. Der DAX durchlief im vergangenen Jahr mehrfach einen steigenden Trendkanal und hangelte sich an der Oberkante entlang. Nach den sehr starken Verlusten wurde der Trendkanal auf der Unterseite verlassen und direkt das rechnerische Ziel unterhalb der 11k erreicht und abgearbeitet. Oberhalb bestehen Chancen auf eine ausgedehnte Zwischenerholung. Unterhalb droht der Fall in die Vierstelligkeit.

Auf der Unterseite bilden unteres Bollingerband (10.670), ema100 (10.480), sma100/ horizontaler Support (10.270) einen großen Supportcluster. Oberhalb bieten sich ausgedehnte Erholungen über die 10.870/11.030 bis 11.300 an.

Der MACD bildet eines seiner seltenen Verkaufssignale und deutet übergeordnet jedoch weitere Abgaben an.

Zusammengefasst für das große Bild im Monatschart.

  • 2019-Trendkanal per Verkaufssignal verlassen! Support um 10.3 im Fokus.
  • Widerstände: 10.860 > 11k > 11.270 > 11.447 > 11.600 > 11.725 > 11.850 > 12k > 12.130 > 12.230/.280 > 12.350/12.330 > 12.495 > 12.680/.660
  • Unterstützungen: 10.670 > 10.480 > 10.270 > 10.030
Xetra-DAX Monatschart

Xetra-DAX Wochenchart.
Zoomen wir in den Wochenchart, wo der DAX nach Bruch aus dem Trendkanal einen herben Abverkauf hinlegte und direkt Richtung Clustersupport beim 2018-Abverkaufstiefpunkt fiel. Es wurde ein großes Gap bis zur 11.447 aufgeschlagen. Die Bullen müssen auf einen Bodenbildungsprozess oberhalb der 10.3 setzen, um eine größere Zwischenkonsolidierung einzuleiten.

Bei Verteidigung des Wochentiefs können direkt größere Zwischenerholungen über die 11k zur 11.3 einsetzen. Eine Zone, wo die Bären bereits wieder kräftig zuschlagen könnten. Unterhalb der 10.555 dürfte die große Supportzone .480/.390/.270 hingegen voll durchlaufen werden.

Zusammengefasst für das Bild im Wochenchart.

  • Der DAX brach durch den 2019er Trendkanal und erzeugt damit ein Verkaufssignal.
  • Widerstände: 10.860 > 11k > 11.270 > 11.367 > 11.447 > 11.620 > 11.725 > 11.850 > 12k > 12.100 > 12.230/.280 > 12.375 > 12.495 > 12.680/.660
  • Unterstützungen: 10.670 > 10.555 > 10.480 > 10.390 > 10.270 > 10.030
Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen. Anzumerken bleibt, dass bei starken Bewegungen das übergeordnete Bild zur primären Betrachtung herangezogen werden sollte.

Der DAX bildete in den vergangenen zwei Wochen eine sehr scharfe Abrisskante und durchbrach bei hohem Volumen eine Vielzahl an wichtigen Unterstützungen und ist bereits sehr überverkauft. Eine deutliche Zwischenkonsolidierung wäre überfällig. Der Anlauf der Supportzone oberhalb der 10.3 könnte dafür genutzt werden.

Die 10.670 stellt heute einen ersten relevanten Support dar. Oberhalb könnten bullische Attacken Richtung 10.860/ 11k eingeleitet werden. Darüber könnte ein zügiger Spike zur 11.3 folgen. Vorsicht! Der Handel bleibt durch erhöhte Volatilität geprägt.

Unterhalb der 10.670 könnten die Bären auch kurzfristig weiter Druck Richtung Wochentief ausüben. Der Bruch könnte für eine beschleunigte Bewegung Richtung .390/.350 sorgen.

Zusätzlich relevante Marken im Tageschart.

  • Widerstände: 10.860 > 11k > 11.270 > 11.367 > 11.447 > > 11.620 > 11.725/.770 > 11.850 > 12k > 12.100 > 12.230/.280 > 12.375 > 12.495 > 12.680/.660
  • Unterstützungen: 10.670 > 10.555 > 10.480 > 10.390/.350 > 10.270 > 10.030

Die Analyse im Detail, sowie zusätzliche Informationen, gibt es wie immer im Video am Ende des Beitrags. 

Xetra-DAX Tageschart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Der Marktüberblick im Video:

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.