Die Lage beim DAX hat sich nach Austritt aus dem waagerechten Dreieck charttechnisch stark eingetrübt. Sehr wahrscheinlich haben wir nun bereits eine Top-Bildung abgeschlossen und können vorerst die 10k-er Marke abhaken. Aktuell kämpft der deutsche Leitindex aber noch einen harten Kampf am GD 100. Fällt die 9.600 dürfte es schnell in Richtung 9.450 – den GD 200 – gehen. Dieser wurde zuletzt vor über einem Jahr angetestet, aber nicht gebrochen. Steht uns nun wohl möglich der große Trendbruch bevor; eingeleitet durch ein scharfes schneiden des GD 200?

Die Chance ist in meinen Augen so hoch wie seit vielen Monate nicht mehr. Im Gegensatz zu den amerikanischen Märkten, die noch bei den Höchstständen verweilen, hat der DAX bereits eine ordentliche Divergenz aufgebaut und das Top ausgebildet. Einer wird hier bald nachziehen! Der Blick auf die aktuelle Jahresperformance beim Dow Jones lässt uns eine klare bärische Keilformation erkennen, in deren Spitze wir gerade laufen – eine Umkehrformation!

Die Blicke sollten daher vorerst an die Wall Street gehen. Dort wird die nächste große Entscheidung zu erwarten sein. Durchbricht der Dow den Keil nach unten, entsteht ein starker Abwärtsdruck und vor allem der bereits angeschlagene DAX wird dann nur schwer zu halten sein.

Die Range beim Dow ist eng – die Entscheidung nah. Bullische Rücksetzer nutze ich zum Short-Einstieg.

Die Diskussion zum Thema gibt es im Forum unter Markteinschätzungen – Indexhandel – DJ, DAX

Dow Jones

Du magst diesen kostenlosen Content & möchtest die Arbeit auf der Seite wertschätzen? Dann unterstütze Trading-Portal.NET auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.