DAX-Ausblick: Zwischen Ausbruch & Fehlausbruch

Der DAX konnte mit einem weiteren Euphorieschub die 5. Gewinnwoche am Stück absolvieren und die wichtige Widerstandszone 13.2 verletzen. Können die Bullen diesen knappen Ausbruch verteidigen, oder droht der Rückfall und damit ein Fehlausbruch? Oberhalb würde das Allzeithoch in den Blickpunkt rücken.

Neben den endlosen Spekulationen zum Handelskonflikt werden Impulse vom ZEW-Index, BIP-
Wachstum, Daten der Industrieproduktion, der Kleine Verfallstermin sowie die Anhörung von Fed-Chairman Jerome Powell von Interesse für die Märkte sein.

Fear & Greed Index – money.cnn.com
Verfallstag-Diagramm – stockstreet.de

Wichtige Termine:

  • Montag:
    • GB BIP Q3 (1. Veröffentlichung)
    • GB Industrieproduktion September
  • Dienstag:
    • BRD ZEW-Konjunkturerwartungen November
    • Eurozone ZEW-Konjunkturerwartungen November
  • Mittwoch:
    • BRD Verbraucherpreise Oktober
    • Eurozone Industrieproduktion September
    • USA Verbraucherpreise Oktober
    • USA Anhörung von Fed-Chairman Jerome Powell vor Wirtschaftsausschuss
  • Donnerstag:
    • China Industrieproduktion Oktober
    • China Einzelhandelsumsatz Oktober
    • BRD BIP Q3 (1. Veröffentlichung)
    • Eurozone BIP Q3 (1. Veröffentlichung)
    • USA Erzeugerpreise Oktober
  • Freitag:
    • Kleiner Verfallstag
    • Eurozone Verbraucherpreise Oktober
    • Eurozone Handelsbilanzsaldo September
    • USA Einzelhandelsumsatz Oktober
    • USA Empire State Manufacturing Index November
    • USA Industrieproduktion Oktober

Charttechnische Betrachtung:

  • Der DAX konnte die Seitwärtsrange zwischen 11.650 – 12.650 durchbrechen und mit einer beschleunigten Bewegung den diesjährigen Trendkanal durchlaufen. Oberhalb 13.2 hellt sich das Bild Richtung AZH auf. Unterhalb droht ein Fehlausbruch und die Unterkante Trendkanal rückt wieder in den Blickpunkt.

Xetra-DAX Monatschart.
Der Blick zum übergeordneten Chartbild. Durch den Monatsstart oberhalb der 12.850 konnte eine Spanne Richtung Trendbegrenzung eingeleitet werden. Die Oberkante verläuft in diesem Monat steigend zur 13.2 und bildet einen Widerstand mit dem oberen Bollingerband bei .170. Diese Zone wurde im Wochenverlauf auf der Oberseite verletzt. Kann der Ausbruch verteidigt werden, dann öffnet sich der Weg über die .400/.520 zum Allzeithoch (AZH). Unterhalb rückt perspektivisch die Trendkanalunterkante wieder in den Fokus. Bei Bruch der 12.850 droht eine erste Eintrübung im größeren Chartbild und der Weg zur .495 könnte eingeleitet werden. Darunter öffnet sich die Tür zur 12k. Die einzelnen Sektionen sind im nachfolgenden Monatschart markiert.

Zusammengefasst für das große Bild im Monatschart.

  • Test der Trendkanaloberkante. Wird der Ausbruch Richtung AZH in dieser Woche bestätigt?
  • Widerstände: 13.250 > 13.300 > 13.400 > 13.525 > 13.600
  • Unterstützungen: 13.250 > 13.200/13.171 > 13k > 12.850/.800 > 12.650/.600 > 12.495 > 12.025 > 11.850 > .650 > .300 > 10.8/10.3
Xetra-DAX Monatschart

Xetra-DAX Wochenchart.
Zoomen wir in den Wochenchart, wo der DAX den Trendkanal in der Vorwoche auf der Oberseite verletzt hat, sich jedoch noch nicht absetzen konnte. Die Zone 13.230/.170 muss für einen nachhaltigen Ausbruch in der kommenden Woche verteidigt werden. Oberhalb bleiben die Bullen direkt am Drücker und es ergeben sich Anschlusskäufe Richtung .330/.440. Ein Fehlausbruch zurück in den Kanal eröffnet hingegen direkt die Chance für den Beginn einer Konsolidierung zur 13.020 (Gap), welche bei Bruch der Marke bestätigt wird. Unterhalb folgt eine weitere Eintrübung über die 12.950/.900 zur .850/.800. Darunter dürfte perspektivisch wieder das mittlere Bollingerband (12.230 steigend) in den Fokus rücken.

Zusammengefasst für das Bild im Wochenchart.

  • Der Trendkanal wurde auf der Oberseite verletzt. Die Bullen müssen die Zone 13.2 nun verteidigen, um den Weg Richtung AZH zu öffnen.
  • Widerstände: 13.230/.250 > 13.300 > 13.335 > 13.440 > 13.520
  • Unterstützungen: 13.250/.230/.171 > 12.992/13.019 (Gap) > 12.950 > .850/.800 > .750/.700 > .650/.600 > .495 > .230 > .135 > .025 > 11.850
Xetra-DAX Wochenchart

Xetra-DAX Tageschart
Der Blick zum kurzfristigen Chartbild, um die untergeordneten Marken besser zu erkennen. Im Tageschart konnte der DAX in seiner Aufwärtsbewegung nun 4 Gaps geöffnet halten; bei .203/.241, .495/.512, 12.992/13.019 und 13.188/.196. Der steigende Keil blieb auf Wochenschlussbasis aktiv. Innerhalb dürfte der DAX weiter Richtung .330/.350 nach oben wandern. Bei Gap-Close würde der Keil nach unten verlassen werden mit weiteren Marken bei .130/.110. Darunter wird direkt das nächste Gap um 13k anvisiert.

Zum Wochenauftakt bleibt somit die Keilbegrenzung und das Gap vom erhöhten Interesse. Unterhalb folgt die erste Eintrübung. Bei Abprallern wird hingegen die Oberkante erneut angesteuert.

Zusätzlich relevante Marken im Tageschart.

  • Widerstände: 13.250 > 13.300 > 13.330/.350 > 13.400/.440
  • Unterstützungen: 13.230 > .200/.170 > .130/.110 > 12.992/13.019 > 12.950 > .900 > .850 > .800 > .750 > .700 > .650/600 > .512/.495 (Gap) > .390 > .241/.203 (Gap)

Die Analyse im Detail, sowie zusätzliche Informationen, gibt es wie immer im Video am Ende des Beitrags. 

Xetra-DAX Tageschart

Im Trading-Chat werdet ihr über die charttechnischen Veränderungen stets aktuell informiert.

Der Marktüberblick im Video:

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Handelswoche.

Allgemeiner Hinweis:

Unter Tagesanalysen und Live-Analysen/ Trading-Chat werden ihr auch tagsüber stets aktuell informiert. Bitte beachtet auch die Live-Trading-Gruppe. Volle Einsicht erhalten jedoch nur registrierte Mitglieder der Seite. Hier kostenlos anmelden.

Sämtliche Bereiche und Funktionen (Bsp: E-Mail Service) stehen euch zu 100% kostenlos zur Verfügung. Bitte beachtet daher auch die Werbepartner. Danke.

Möchtet ihr die Trades der Profis kostenlos & vollautomatisch nachbilden?


Trading birgt Risiken. Riskieren Sie nur Kapital, dessen Verlust Sie verkraften können. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt nicht auf zukünftige Ergebnisse schließen. Diese Hinweise sind nur für Ausbildungszwecke gedacht und sind keine Anlageberatung. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.